region/wittlich
  • WittlichNeue Stromleitung für Windkraft

    Mehr Strom durch die Region: Der Anteil an Strom aus Windenergie, der ins öffentliche Netz gespeist wird, nimmt zu. Auch die Deutsche Bahn braucht mehr Strom in der Region. Deshalb plant der Netzbetreiber Amprion den Neubau einer 380 Kilovolt-Leitung, die von Koblenz bis Bitburg reichen wird (der TV berichtete). Inzwischen ist das Raumordnungsverfahren für diese Leitung eröffnet worden. 2019 könnte sie fertiggestellt sein. mehr...


Anzeige
  • Fotografen zeigen die Vielfalt ihrer Kunstsparte

    BirkenfeldDie Fotografen des Kunstvereins Obere Nahe bieten in ihrer Jahresausstellung im Maler-Zang-Haus wieder einen Querschnitt ihres breiten Spektrums. Unter dem Titel "Vielfalt" werden fotografische Umsetzungen überwiegend in Farbe, aber auch in Schwarz-Weiß gezeigt, die die Individualität der Fotokünstler widerspiegelt. mehr...


  • Neues Pflaster für ehemalige Stolperfalle

    WittlichDas marode Kopfsteinpflaster auf der Verbindung neben dem Platz an der Lieser zur Feldstraße hat ausgedient. Heute wird die Fahrbahn asphaltiert. Geschäftsinhaber klagen über weniger Kunden während der Bauarbeiten. mehr...


  • Als das Telefon in die Region kam

    Wittlich/RegionIm Oktober des Jahres 1889 hat die Kaiserliche Oberpostdirektion Trier erstmals öffentliche Fernsprechapparate in örtlichen Telegraphenanstalten zur Verfügung gestellt. Für viele Menschen in der Region war diese Neuerung ein großer Fortschritt auf dem Weg in die moderne Welt der Kommunikation. Seit einigen Jahren werden öffentliche Telefone jedoch zunehmend durch Mobilfunktelefone verdrängt. mehr...


  • Wittlicher Rudolf-Diesel-Straße wird vorübergehend zur Einbahnstraße

    WittlichWegen der Streiks bei Franklin Electric in Wittlich wird die Rudolf-Diesel-Straße vorübergehend zur Einbahnstraße. Da sich etliche Autofahrer noch nicht auf die neue Situation eingestellt haben, informiert die Polizei über die Verkehrsregelung. mehr...


  • Prozess um aufgebrochene Geldautomaten: Landgericht Trier plant Urteil im November

    Trier/Wittlich/Daun.Ein Ehrenkodex ist offenbar Grund dafür, dass sich die vier Angeklagten im Prozess um den Aufbruch mehrerer Geldautomaten in der Eifel vor dem Trierer Landgericht nicht zur Anklage äußern. Das jedenfalls führte gestern die psychiatrische Gutachterin aus. Dennoch will das Gericht den Prozess zuende bringen: Im November soll ein Urteil verkündet werden. mehr...


  • Das ewige Rätsel um den Wildstein - Ansammlung von Findlingen bei Trarbach beschäftigt Forscher

    Traben-Trarbach/Bad WildsteinZwischen Trarbach und Kautenbach, gut versteckt im dichten Laubwald, findet der aufmerksame Wanderer eine Ansammlung von knapp 20 Steinen unterschiedlicher und teils beachtlicher Größe. Als beliebtes Fotomotiv und Rastplatz erfreuen sie die Besucher, den Forschern jedoch bereitet der Wildstein seit Jahrhunderten Kopfzerbrechen. mehr...


  • Ein Jahr nach den Moselochsen

    Bernkastel-Kues/FrankfurtSind die "Folterkammern der gutbürgerlichen Küche" entlang der Mosel mittlerweile geschlossen? Oder hat der F.A.Z.-Autor Jakob Strobel y Serra etwa von seinen Thesen Abstand genommen? Der TV hat nachgehakt. mehr...


  • Zwischen Ölfässern und Schreibmaschine

    SehlemAlles andere als alltäglich war das, was der Musikverein Sehlem-Esch bei seinem Jahreskonzert am Samstagabend geboten hat. Mit dem Solisten Sven Kiefer aus Luxemburg entführte er die rund 200 Zuhörer in außergewöhnliche Klangwelten. mehr...


  • Wie erkennt man Spielsucht?

    Bernkastel-WittlichDer Landesverband für von Spielsucht Betroffene namens Spielfrei24 hat ein Video erstellen lassen, in dem Entstehung und Symptome von Spielsucht erklärt werden. Es soll bei einem gemeinsamen Info-Abend am Montag, 10. November, um 19.30 Uhr mit der Fachstelle Spielsucht des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück in dessen Geschäftsstelle in der Kurfürstenstraße 6 in Wittlich gezeigt werden. mehr...


  • Spielen - Freunde treffen - ausschlafen

    WittlichZwei Wochen Herbstferien sind kommenden Montag für alle Schüler in Rheinland-Pfalz vorbei. Das Wetter dieser Jahreszeit ist unberechenbar. Wie verbringen die Jugendlichen in Wittlich ihre Freizeit? Der TV hat nachgefragt. mehr...


  • Wo man besser einen Parkschein zieht

    Bernkastel-Kues/Hetzerath5199 Bescheide fürs Falschparken haben die Mitarbeiter der VG Bernkastel-Kues bereits in diesem Jahr hinter Scheibenwischer geklemmt - in der VG Wittlich Land waren es gerade mal 50 Stück. Dort haben Falschparker bedeutend bessere Chancen, ungeschoren davon zu kommen. Die Verbandsgemeinden gehen bei der Überwachung des ruhenden Verkehrs ihre eigenen Wege. mehr...


  • Forst heizt künftig mit kaltem Wasser

    HasbornEs wird fünf bis zehn Prozent teurer als geplant. Der Bau dauert drei Monate länger als erwartet. Aber dafür wurden einige innovative Bauideen wie eine Kaltwasserheizung und zwölf Zentimeter dicke Holzwände im neuen Forstzweckverbandshaus bei Oberöfflingen umgesetzt. Das Projekt gilt in der Region als einzigartig. mehr...


  • Einsamkeit und Schweigen

    GroßlittgenPater Dr. Johannes Müller, leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Manderscheid, hat die Führung im Kloster Himmerod übernommen. Als 56. Vorsteher des Klosters lenkt der 50-Jährige von nun an die Geschicke des Ordens in Himmerod. Im TV-Interview gibt der 50-jährige Mönch Einblicke hinter die Klostermauern. mehr...


  • Hörnerklang im Kloster

    Großlittgen/HimmerodZu Ehren des Heiligen Hubertus, dem Schutzheiligen der Jäger, ist im Kloster Himmerod eine Hubertusmesse mit Hundesegnung zelebriert worden. Musikalisch gestaltet wurde sie von der internationalen Bläsergruppe "De Gazellen van Artemis". Eingeladen hatte die Kreisgruppe Bernkastel-Wittlich im Jagdverband Rheinland-Pfalz. mehr...


  • Einfach mitfahren und Weltmeister werden

    OberscheidweilerVon 1977 bis zu seiner Krankheit 2006 ist Peter Wötzel aus Oberscheidweiler Lastkraftwagen und Reisebusse gefahren. Seit 35 Jahren nimmt er mit ihnen an Geschicklichkeitsturnieren teil, in denen er die Fahrzeuge zentimetergenau lenken und parken muss. Mit einem 3,5-Tonner ist er nun Weltmeister geworden und das, obwohl er vor acht Jahren eigentlich schon klinisch tot war. mehr...


  • Erneute Straßensperrung wegen Streik bei Franklin Electric

    WittlichDie Kreisverwaltung hatte zwar die Sperrung der Rudolf-Diesel-Straße am Bungert-Kreisel in Wittlich aufgehoben. Das hielt die IG-Metall aber nicht davon ab, dort am Montagmorgen eine neue Kundgebung im Rahmen des Streiks bei Franklin Electric abzuhalten. Inzwischen haben sich Gewerkschaft und Verwaltung auf einen Kompromiss geeinigt. mehr...