region/wittlich

Zwei mutmaßliche Drogendealer in der Eifel festgenommen

(Dollendorf/Wittlich) Ein 21-Jähriger und ein 28-Jähriger sind in der Eifel von Spezialeinheiten der Polizei festgenommen worden. Sie hatten sich gerade Drogen in Nordrhein-Westfalen beschafft.

20.03.2017
Wie die Kriminalinspektion Wittlich mitteilte, seien die beiden jungen Männer aus dem Landkreis Vulkaneifel am Freitag gegen 20.15 Uhr in Dollendorf (Kreis Euskirchen) bei der Rückkehr von einer Beschaffungsfahrt von Spezialeinheiten der Polizei kontrolliert und festgenommen worden. 

Gegen den 21-Jährigen habe die Kriminalinspektion Wittlich bereits seit mehreren Monaten ermittelt, nachdem er wegen einer Zeugenaussage im Verdacht gestanden haben, aus Nordrhein-Westfalen Drogen zu beschaffen und in der Eifel zu verkaufen.

Im Auto fanden die Beamten ca. 100 Gramm Amphetamin, ca. 90 Gramm Marihuana und einige Ecstasy-Pillen. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Der 28-jährige Beifahrer, für den offenbar ein Teil des Marihuanas bestimmt war, wurde noch im Laufe der Nacht wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Der 21-jährige wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde, weil der Mann bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten sei und ein Geständnis abgelegt habe.

Gegen die Männer wird wegen des Besitzes und des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Empfehlungen

Kommentare