/dossier/default

Eine Verbandsgemeinde, zwei Kreise

(Traben-Trarbach) Kurios: Bei der Bundestagswahl im September verläuft mitten durch die Verbandsgemeinde Traben-Trarbach die Grenze zweier Wahlkreise. Dossier zum Thema: Bundestagswahl 2017

27.06.2017
Winfried Simon
Traben-Trarbach Die ehemaligen Verbandsgemeinden Kröv-Bausendorf und Traben-Trarbach wachsen allmählich zusammen. Die Fehden und die Proteste vergangener Tage, als sich Kommunalpolitiker vornehmlich aus Kröv-Bausendorf vehement dagegen wehrten, in eine Fusion mit der VG Traben-Trarbach einzutreten, sind vergessen. Und dennoch: Eine Grenze verläuft immer noch mitten durch das Gebiet, das von Flußbach nahe Wittlich bis Lötzbeuren, unweit des Flughafens Hahn reicht.
Die neue Verbandsgemeinde Traben-Trarbach mit ihren rund 17 500 Einwohnern ist bei der Bundestagswahl in zwei Wahlkreise aufgeteilt. Die alte Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, also die Gemeinden Burg, Enkirch, Irmenach, Lötzbeuren, Starkenburg und die Stadt Traben-Trarbach gehören zum Wahlkreis 200 (Mosel-Rhein-Hunsrück). Dieser Wahlkreis umfasst ferner den Rhein-Hunsrück-Kreis, den Landkreis Cochem-Zell sowie die Verbandsgemeinden Bernkastel-Kues und Thalfang und die Einheitsgemeinde Morbach.
Die Gemeinden der ehemaligen VG Kröv-Bausendorf, also Bausendorf, Bengel, Diefenbach, Flußbach, Hontheim, Kinderbeuern, Kinheim, Kröv, Reil und Willwerscheid gehören bei der Bundestagswahl zum Wahlkreis 202 (Bitburg). Dieser Wahlreis umfasst ferner den Eifelkreis Bitburg-Prüm, den Landkreis Vulkaneifel und aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich die Stadt Wittlich und die VG Wittlich-Land.
Der Bürgermeister der VG Traben-Trarbach, Marcus Heintel, findet diese Konstellation nicht sehr glücklich. Heintel: "Ich hatte, als der Innenausschuss des Bundestages über den neuen Zuschnitt der Wahlkreise für die Bundestagswahl beriet, verschiedene Gespräche mit Bundespolitikern und Abgeordneten geführt und dafür plädiert, dass die gesamte VG Traben-Trarbach einem Wahlkreis zugeschlagen wird. Aber leider ist es nicht so gekommen. Vielleicht ist es aber bei der übernächsten Bundestagswahl im Jahr 2021 schon anders und vielleicht sprechen wir dann auch über andere Zuschnitte der Landkreise." Kurioserweise ist die neue Verbandsgemeinde Traben-Trarbach bei der Landtagswahl eine Einheit. Die ehemalige VG Kröv-Bausendorf gehörte bis zur Landtagswahl 2011 zum Wahlkreis 22 (Wittlich) und die alte VG Traben-Trarbach zum Wahlkreis 23 (Bernkastel-Kues/Morbach/Kirchberg). Für die Landtagswahl 2016 wurden die Wahlkreise neu zugeschnitten. Die neue VG Traben-Trarbach wurde komplett dem Wahlkreis 22 (Wittlich) zugeschlagen.