region/wittlich

Feuer wütet in Brikettfirma

(Hallschlag) Ein Feuer hat in einer Firma für Grillbriketts in Hallschlag (Vulkaneifelkreis) am Samstagabend Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro angerichtet. Verletzt wurde bei dem bundesländerübergreifenden Einsatz von 200 Feuerwehrleuten und DRK-Helfern niemand - trotz widrigster Bedingungen.
Podcast
Nach Angaben der Feurwehr war das Gelände groß und unübersichtlich. Auch der starke Qualm machte den Einsatzkräften nach eigenen Angaben zu schaffen. Dazu kam die klirrende Kälte mit Temperaturen um minus sechs Grad Celsius. Damit die Feuerwehrautos an den Brandort gelangten, verteilten Schaufellader an Steigungen Sand. Rund um den Brandherd musste permanent Salz gestreut werden, da das Löschwasser zu gefrieren drohte. Die L 22, die am Gefa-Werk vorbeiführt, wurde mehrere Stunden gesperrt. Zur Brandursache lagen auch Sonntagnachmittag noch keine Informationen vor, die Kriminalpolizei ermittelt. Am Montag wird ein Gutachter hinzugezogen. red


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige