sport/basketball/tbb

Basketball: Ohne Spearman verliert Trier deutlich in Hanau

(Hanau) Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier hat sein Auswärtsspiel bei den Hanau White Wings am Freitagabend mit 53:78 (23:34) verloren.

04.11.2016
Ohne Brandon Spearman (muskuläre Probleme) und Joey van Zegeren (Gehirnerschütterung) macht Trier nur in den Anfangsminuten (11:5) den Eindruck, als könne es was werden, mit dem zweiten Auswärtssieg der Saison. Danach allerdings übernimmt der Gastgeber aus Hessen das Spielgeschehen und führt bereits zur Halbzeit deutlich (23:34 aus Trierer Sicht). Die Gladiatoren, bei denen Simon Schmitz nach überstandener Gehirnerschütterung und Sebastian Herrera zu den besten Akteuren gehören, zeigen auswärts wieder mal eine schwache Leistung. 19 Ballverluste und unzählige zugelassene Offensivrebounds für die Gastgeber führen dazu, dass das Spiel bereits im dritten Viertel entschieden ist (37:59). Besonders die Offensiv-Power Brandon Spearmans fehlt dem Team von Trainer Marco van den Berg sichtlich. So agieren die Trierer in der Offensive oft kopflos und ohne Tempo, auch die erfahrenen Ryan Nicholas und Kevin Smit können dort keine Akzente setzen. Bereits am Sonntag empfangen die Gladiatoren die Baunach Young Pikes zum Heimspiel in der Arena Trier (17 Uhr). mfr

Statistik

Punkte Trier:
Smit 0, Hennen 0, Dietz 7, Schmitz 11, Grün 4, Maisel 0, Nicholas 4, Joos 0, Eggleston 9, Herrera 18

Empfehlungen

Kommentare