sport/basketball/tbb

Geschafft! 2,5 Kilometer langer TBB-Fanschal kurz vor der Vollendung

(Trier) Sie haben Maschen aufgenommen, Maschen gestrickt und Maschen abgekettet – jetzt ist ihr Werk so gut wie fertig. Fans der Trierer Bundesliga-Basketballer und andere strickbegeisterte Helfer haben bei der Aktion „Trier strickt“ den längsten Basketball-Fanschal Deutschlands hergestellt. Er ist 2500 Meter lang – das entspricht der Strecke von der Porta Nigra bis zur Heimspielstätte, der Arena Trier.

16.10.2014
Die mehr als 2000 Einzelschals werde am Donnerstagabend, 16. Oktober, ab 19 Uhr zu einem langen Rekordschal zusammengenäht. Im Modehaus Marx, dem Hauptsponsor der Aktion – wieder mit der Hilfe von fingerfertigen Fans.

Die TBB Trier dankt allen Teilnehmern für ihr Engagement: „Wir haben über diese Aktion viele Menschen erreicht, die sich vorher nie mit Basketball beschäftigt haben und jetzt etwas Positives mit der TBB Trier verbinden. Wenn man bedenkt, dass selbst geübte Menschen mindestens drei bis vier Stunden an einem Schal stricken, dann wird einem erst bewusst, wie viel Freizeit und Herzblut hier für unseren Verein investiert wurde. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken", freut sich TBB-Geschäftsführer Sebastian Merten.

Als Dankeschön lädt die TBB Trier alle Teilnehmer, die einen Fanschal gestrickt und beim Modehaus Marx abgegeben haben, zum Heimspiel am 15. November gegen medi bayreuth ein (Sprungball: 20.30 Uhr). Die Karten können per eMail an mail@trier-strickt.de reserviert werden.
Das Finale von „Trier strickt“, das eine Aktion zum Jubiläum (25 Jahre Bundesliga in Trier) ist, soll ebenfalls am Samstag, 15. November stattfinden.
Geplant ist, dass der Rekordschal von der Porta Nigra bis zur Arena hochgehalten wird. Anschließend sollen Teile des Schals im Rahmen einer Ausstellung zur Geschichte des Trierer Basketballs im Rheinischen Landesmuseum in Trier zu sehen sein.

Weitere Informationen im Internet: www.trier-strickt.de