sport/basketball/tbb

Zwischen Lauer-Cup und Liga-Start

(Osburg/Thomm) Fußball-Kreisliga A: Der Bezirksliga-Absteiger SG Osburg geht als Mitfavorit in die neue Spielzeit. Der neue alte Chef beim FSV Osburg ist Oliver Lauer, dem die Jugend am Herzen liegt.

11.08.2017
Lutz Schinköth
Osburg/Thomm Beim Bezirksliga-Absteiger SG Osburg/Thomm/Lorscheid/Morscheid ist einiges in Bewegung. Nicht nur die Liga ist neu, in der die Hochwälder nach ihrer zehnjährigen Bezirksliga-Zugehörigkeit wieder angreifen wollen. Auch im Vorstand gibt’s Veränderung. Oliver Lauer ist nach kurzer Auszeit wieder Chef beim FSV Osburg.
In der Vergangenheit stand der Unternehmer bereits insgesamt zehn Jahre dem Osburger Fußballsportverein vor. Mit ihm soll der A-Jugend-Cup eine feste Institution im Terminkalender bleiben. "Mir ist als Namensgeber und Sponsor wichtig, dass die A-Jugend im Fokus steht", sagt Lauer.
Bei dem gut besetzten Turnier, das am heutigen Freitag ausgerichtet wird, sind insgesamt 600 Euro ausgelobt. Das Siegerteam streicht 250 Euro ein, der beste Torhüter wird mit einem hochwertigen Handy ausgezeichnet.
Lauer kennt sich in der Nachwuchsarbeit aus. "Ich war früher Trainer und Betreuer der A-Jugend von Osburg. Ich weiß, welch hohen zeitlichen Aufwand so ein Engagement erfordert. Deshalb sehe ich dieses Turnier auch als Chance, damit die A-Jugendspieler zeigen können, was sie drauf haben. Gerade in ihrem Alter entscheiden sich viele sportliche Karrieren", sagt Lauer.
Eingebettet in das Programm des Sportfests an diesem Wochenende wird auch der Punktspielauftakt der drei SG-Teams sein. Die dritte Mannschaft startet am Sonntag, 13.30 Uhr, gegen den Titelfavoriten SG Fell/Longuich/Riol in die neue Spielzeit der Kreisliga C Mosel/Hochwald. Die zweite Mannschaft empfängt um 15.30 Uhr den SV Bekond, und um 17.30 Uhr steigt dann die Premiere der ersten Garnitur in der A-Liga. Dann trifft das Team von Trainer Daniel Becker auf den FSV Trier-Tarforst II.
Im Pokal hat die SG Osburg bereits den Pflichtspielauftakt hinter sich. Bei der 1:2-Niederlage im Rheinlandpokal gegen den Bezirksligisten SG Schoden war das Team über weite Strecken den Saartalern ebenbürtig. "In einem Spiel mit viel Tempo waren wir auf Augenhöhe. Wir hätten bei einer besseren Chancenverwertung auch gewinnen können. Mit der Leistung war ich zufrieden", sagt Lauer. Im Kreispokal gelang der SG Osburg beim C-Ligisten TSG Biewer ein lockerer Erfolg. Lauer: "Das 6:0 in Biewer ist freilich kein Maßstab. Wir führten zur Halbzeit schon 5:0 und waren dann darauf bedacht, verletzungsfrei vom Hartplatz zu kommen."
Trainer Becker erwartet eine schwierige Saison - auch aufgrund der Abgänge. Lars Wagner verließ die SG in Richtung FSV Tarforst, Daniel Adam und Ruben Krupa werden bis zum Januar in Australien sein. Nico Thömmes wird aller Voraussicht nach am Knie operiert und fällt lange aus. Kapitän Peter Leinenweber setzt berufliche Prioritäten und legt eine kleine Pause ein. "Peter fehlt natürlich als Impulsgeber im Mittelfeld" sagt Becker, der dem Punktspielstart gegen den FSV Tarforst II entgegenfiebert: "Tarforst ist kein einfacher Gegner und verfügt über hervorragende spielerische Anlagen. Wir wollen jedoch mit kämpferischer und fußballerischer Qualität gleich auch im ersten Spiel unsere Heimstärke beweisen und am liebsten drei Punkte holen."