sport/basketball/tbb

Spektakuläre Überflieger und das Duell der Stars

(Nürnberg) Keine Pause für Andi Seiferth, Barry Stewart und Brian Harper. Während sich die Basketball-Bundesliga in einer zweiwöchigen Spielpause befindet, treten die drei TBB-Profis am Samstag beim Tag der Allstars in der Nürnberger Arena an.
Podcast
Nürnberg. Das größte Basketball-Event des Jahres findet am heutigen Samstag zum ersten Mal in Nürnberg statt. Das Großereignis, bei dem das Allstar-Game im Mittelpunkt steht, wird wie jedes Jahr von einem bunten Rahmenprogramm begleitet.
Die ungarischen Flugartisten "Lords of Gravity", die die Gesetze der Schwerkraft zu überwinden scheinen, wollen das Publikum mit atemberaubenden Dunks begeistern.
Bevor das von allen erwartete Allstar-Spiel beginnt, messen sich die besten Scharfschützen der Liga im Drei-Punkte-Wettbewerb miteinander. Anschließend versuchen sich fünf Profis und ein Amateur beim Dunking-Contest mit spektakulären Flügen, bei dem unter anderem TBB-Spieler Brian Harper an den Start gehen wird.
Wenn um 20.15 Uhr das Spiel des Allstars angepfiffen wird, wird es auch für zwei weitere Trie rer Profis ernst. Der Chefcoach der nationalen Mannschaft, Thorsten Leibnath (ratiopharm ulm), hat Andreas Seiferth in sein Team berufen. Damit gibt der 23-jährige TBB-Spieler sein Debüt beim Allstar-Day (ASD).
Für den Neuling ist diese Nominierung eine Ehre. "Das ist eine große Sache und natürlich eine Auszeichnung, wenn man bei diesem Spiel auf dem Feld stehen darf", sagt der Debütant. Neben dem Allstar-Game freut sich Seiferth vor allem auf das Treffen mit seinen früheren Kollegen. "Es ist toll, die ganzen Jungs aus der Nationalmannschaft und auch aus den früheren Vereinen wiederzusehen", sagt der 2,09 Meter große Center-Spieler.
Vom Spiel erwartet Seiferth eine ähnlich spannende und knappe Partie wie im vergangenen Jahr, als die internationalen Stars mit 89:84 die Begegnung für sich entscheiden konnten.
Der Trierer selbst lässt sich momentan noch von verschiedenen Ärzten in seiner Heimat Berlin behandeln, nachdem er sich beim Bundesliga-Spiel gegen Ludwigsburg einen Nasenbruch zugezogen hatte. "Bis Samstag sollte die Maske aber fertig sein", sagte er zuversichtlich.
In der internationalen Allstar-Besetzung, trainiert von Chris Fleming (Brose Baskets Bamberg), wird außerdem Seiferths Mannschaftskollege Barry Stewart um den prestigereichen Sieg kämpfen. Auch der ehemalige TBB-Akteur Maik Zirbes, jetzt im Trikot von Brose Baskets Bamberg, steht für die deutsche Auswahl auf dem Feld.
Sowohl das nationale als auch das internationale Allstar-Team werden von Ulmer Spielern angeführt. Per Günther (National) und John Bryant (International) haben die meisten Stimmen der Fans erhalten. In der deutschen Mannschaft stehen neben Günther die Spieler Lucca Staiger (Ludwigsburg), Maik Zirbes (Brose Baskets), Heiko Schaffartzik (Alba) und Philipp Schwethelm (Ulm) in der Anfangsformation.
Die Starter des internationalen Teams werden von Anton Gavel, Bostjan Nachbar (beide Brose Baskets), DaShaun Wood (Alba) und Jared Jordan (Telekom Baskets) komplettiert.
Die Veranstaltung wird ab 19.45 Uhr live auf Sport1 übertragen.
Extra
So läuft das Programm des Allstar-Days ab: 15.15 Uhr: Die Türen der Halle in Nürnberg öffnen sich für die Besucher 15.45 Uhr: Autogrammstunde mit den Bundesliga-Stars 16.45 Uhr: NBBL-Allstar-Game 18.15 Uhr: Drei-Punkte-Wettbewerb 18.45 Uhr: Dunking-Wettbewerb 20 Uhr: Pre-Game-Show 20.15 Uhr: Allstar-Game ab 23 Uhr: Allstar-Night red


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige