sport/handball/miezen

Der Meister kommt mit einer Überraschung

(BITBURG) BITBURG Derzeit geben sich Handball-Meister aller Länder in der Region die Klinke in die Hand - aber alle Turniere und Testspiele waren erst das Vorspiel auf das, was am morgigen Freitag in Bitburg ansteht: Um 18 Uhr gastiert der deutsche Männer-Handball-Meister Rhein Neckar Löwen in der Edith-Stein-Halle zu einem Testspiel gegen den TV Bitburg. Die Partie ist längst ausverkauft, alle Karten wurden binnen 45 Minuten verkauft (der TV berichtete).

10.08.2017
Björn Pazen

Und auch sportlich will sich der Oberligist aus der Bierstadt perfekt verkaufen: "Alle sind richtig heiß auf dieses Spiel des Jahres. Das merkt man in jeder Trainingseinheit." Dies sagt einer, der am Freitagabend gerne auf dem Feld gestanden hätte, aber wegen einer schweren Knieverletzung mehrere Monate ausfällt: Sven Lauer. Genau wie Rückraumspieler Pascal Wolff wird er den Bitburgern nicht nur im Test gegen die Löwen, sondern mindestens bis Jahresende fehlen.
Und mit welcher Taktik gehen die ins Spiel, die auflaufen können? "Da müssen wir mal schauen, ich denke, erst mal etwas vorsichtiger und ruhiger", blickt Lauer voraus: "Wir wollen alles geben, auch wenn wir dieses Spiel natürlich nicht gewinnen können. Viel wichtiger ist es, Spaß zu haben und den Fans ein tolles Spiel zu bieten." Mehr als der Blick auf das Ergebnis ist der Mannschaft wichtig, Werbung in eigener Sache für die kommende Oberligasaison zu machen - und auch die Neuzugänge zu präsentieren. "Angesichts der Personalsituation geht es für uns natürlich nur darum, den Klassenerhalt zu sichern", sagt Sven Lauer. Bisher hat der TVB bereits fünf Testspiele absolviert, die Saison startet Anfang September.
Während die Spieler im Training schwitzen, geht für die Organisatoren die Vorbereitung der Veranstaltung in die heiße Phase. Vor allem zwei Hinweise hat das Orgateam für alle Fans. Erstens: Wer keine Eintrittskarte hat, braucht erst gar nicht zur Halle zu kommen, es gibt keine Tickets mehr. Zweitens: die Parksituation. Weil vor der Edith-Stein-Halle nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, gibt es einen weiteren Parkplatz am Ostring 11 zwischen dem Stadion Bitburg-Ost und dem Gebäude Ostring 4 (Hochhaus). Die Edith-Stein-Sporthalle ist von dort über einen ausgeschilderten Fußweg gegenüber des Stadions in wenigen Minuten zu erreichen. Zuschauer sollen zudem ihre Anreise so planen, dass sie eine halbe Stunde vor dem Anwurf in der Halle sind, Einlass ist ab 17 Uhr.
Dort wartet neben dem Spiel des Jahres ein attraktives Rahmenprogramm: Die Rhein-Neckar Löwen bringen die Original-Meisterschale mit nach Bitburg, Fans können sich im Vorraum der Halle mit der Trophäe fotografieren. In der Halbzeitpause wird der Kader der Trierer Miezen für die neue Zweitliga-Saison präsentiert, an einem Stand gibt es alle Informationen zur Frauen-Handball-WM in Trier. Nach dem Abpfiff stehen alle Löwen-Spieler für rund 15 Minuten für Autogramme und Fotos zur Verfügung, zudem werden zahlreiche Handball-Tickets (Löwen, Miezen, TV Bitburg, WM in Trier) verlost.
Und für alle, die beim Kartenvorverkauf leer ausgegangen sind, planen die Bitburger Handballer das Spiel live im Internet (www.facebook.com/TVBitburgHandball) zu streamen.