sport/laufen

Bezirksmeister in Kälte und Schnee

93 Teilnehmer bei Crosslauf-Bezirksmeisterschaft - Nora Schmitz und Dominik Werhan verteidigen Titel

(Bengel) Mit zwölf ersten Plätzen sammelten die Gastgeber von der LG Bernkastel-Wittlich bei den Crosslauf-Bezirksmeisterschaften die meisten Titel. Drei der vier wichtigen Siege auf der Mittel- und Langstrecke gingen aber an den Post-Sportverein Trier (PST).

14.01.2017
Holger Teusch
Ein Drittel mehr Teilnehmern bei den ersten Meisterschaften des Jahres, das hört sich gut an. Der rührigen Macher beim TuS Bengel als örtlicher Ausrichter der Crosslauf-Bezirkstitelkämpfe durften sich am vergangenen Samstag über 93 Läufer im Ziel freuen. Und das trotz Schneefall noch kurz vor dem Start. „Wir haben die weiße Laufbahn bestellt“, sagte der Bernkastel-Wittlicher Leichtathletik-Kreisvorsitzende Hans-Peter Schon.

Der weiße Untergrund verwandelte sich unter den Schuhen der Läufer auf der Ideallinie des Wiesenparcours aber schnell in eine braune Matschspur. Die meisten Teilnehmer vertrauten deshalb auf Spikes mit langen Dornen an den Füßen. So gewappnet verteidigte Dominik Werhan auf der 3,3 Kilometer langen Mittelstrecke auch seinen Titel. Doch für den 23 Jahre alten PST-Läufer war es ein komplett anderes Rennen als zwölf Monate zuvor. Sein sieben Jahre jüngerer Vereinskamerad Giulio Ehses klemmte sich an seine Fersen und gab sich auch noch nicht geschlagen, als sich Werhan ein paar Meter absetzen konnte. Mit einem Endspurt fing Ehses den deutschen U18-Meister von 2010 auf der Ziellinie fast noch ab. Auf den Plätzen drei (Abraham Wirtz, ebenfalls PST) und vier (Jonas Westermann vom Verein Silvesterlauf Trier) folgten zwei weitere Jugendliche.

Bei den Frauen hatte Julia Moll zwar keine Chance, ihren Titel zu verteidigen. PST-Neuzugang Lotta Schlund siegte in 13:05 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Katrin Friedrich (13:21) und der 41-Jährigen vom der LG Bernkastel-Wittlich (13:46), die als Jugendliche unter ihrem Mädchennamen Herber ebenfalls beim PST erfolgreich war.

Wie die Mittelstreckensieger in Spikes gewann auch Nora Schmitz wie 2016 das Langstreckenrennen bei den Frauen. Die 24 Jahre alte PST-Läuferin tat sich aber schwer. Eigentlich sei es ihr während der gesamten halben Stunde des 7,7-Kilometer-Rennens nicht warm geworden, sagte sie. „Besonders schlimm war es auf dem Sportplatz, wo der kalte Wind einem entgegen kam.“ Zunächst hatte Schmitz auch hinter Yvonne Engel vom Lauftreff Schweich gelegen. Erst nach zwei der sieben 1100-Meter-Runden schloss sie auf.

Ohne Nägel unter den Sohlen siegte dagegen Martin Siebenborn. Der Mathematiker von der LG Bernkastel-Wittlich lief zwei Drittel der Distanz mit Lokalmatador Benedikt Althoff aus Bengel, dem er am Ende aber noch 23 Sekunden abholen konnte. Im Kampf um den Altersklassensieg bei den 40- bis 44-Jährigen (M40) sicherte sich Thomas Koch (wie Althoff ebenfalls LG Bernkastel-Wittlich) in 29:26 Minuten den dritten Platz vor Jens Nagel (PST/29:44).

Ergebnisse:
Frauen:
3300 m:
1. Lotta Schlund (PST) 13:05 Minuten, 2. Katrin Friedrich (PST) 13:21, 3. Julia Moll (BW) 13:46, 4. Judith Pink (PST/U20) 13:49.
7700 m: 1. Nora Schmitz (PST) 30:19, 2. Yvonne Engel (LTS/W40) 31:01, 3. Jana Dahlem (PST) 31:31. W30: Diana Wagner (LTS) 35:29. - Team: LTS.
Männer, 3300 m: 1. Dominik Werhan 10:59 Minuten, 2. Giulio Ehses (U18) 11:00, 3. Abraham Wirtz 11:55 (alle PST), 4. Jonas Westermann (Silvesterlauf Trier e.V./U20) 12:22. - Team: PST.
7700 m: 1. Martin Siebenborn (M30) 27:43, 2. Benedikt Althoff 28:06, 3. Thomas Koch (M40) 29:26. M35: Michael Comes 30:16 (alle BW). M45: Dirk Engel (LTS) 31:24. - Team: BW.
Weibliche Jugend U16/18, 2200 m: 1. Anna Rodenkirch (BW/U18) 8:42 Minuten, 2. Miriam Trossen (BW) 9:27, 3. Lena Klein (LG Bitburg-Prüm/W15) 9:50, 4. Leonie Elmer (TG Konz/W14) 10:27.
Männliche Jugend U16, 2200 m: 1. Constantin Fuchs (BW/M15) 8:27 Minuten, 2. Julian Ehlen (BW) 9:15, 3. Luis Hermanns (ATW) 9:30, 4. Tobias Pazen (BW/M14) 10:06. - Team: BW.
Mädchen 1100 m, U14: 1. Marina Terres (TuS Mosella Schweich/W13) 4:23 Minuten, 2. Merle Loosen (BW) 4:39, 3. Anna Awender (TG Konz/W12) 4:44. - Team: TG Konz. U12 Rahmenwettbewerb: 1. Jule Hauer (ATW/W10) 4:52, 2. Mia-Louisa Schmitz (BW/W11) 4:53, 3. Mara-Sophie Schmitz (BW) 4:55.
Jungen 1100 m, U14: 1. Max Rodenkirch (BW/M13) 4:14 Minuten, 2. Jean-Paul Cossé (BW) 4:20, 3. Lars Koller (ATW) 4:21, 4. Tim Gierenz (ATW/M12) 4:22. - Team: BW. U12 Rahmenwettbewerb: 1. Ole Ames (BW/M11) 4:33, 2. Jan Koller (ATW) 4:56, 3. Mehdi El Alami (TG Konz/M10) 5:09.
Seniorinnen Ü50, 5500 m: 1. Marion Haas (LGM/W50) 27:06 Minuten, 2. Klaudia Klaus (LGM/W55) 28:17, 3. Antoinette Klaeren (PST) 28:51. - Team: LGM.
Senioren Ü50, 5500 m: 1. Alwin Nolles (LGM/M50) 22:16 Minuten, 2. Ralf Rhein (PST) 22:41, 3. Peter Klaus (LGM) 22:49. M55: Edgar Bauer (BW) 26:06. M60: Theo Hammann (Spiridon Hochwald) 25:57. M65: Ferdinand Kremer (LTS) 26:20. - Team: LGM.
Abkürzungen: ATW = Athletic-Team Wittlich, BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier

PDF: Ergebnisse Crosslauf-Bezirksmeisterschaften 2017

Dateigröße: 24.49 KBytes.