sport/laufen

Dauerbrenner Läufercup wieder mit zehn Läufen

Siegerehrung 21. Bitburger-Läufercup - 40 Läufer neunmal dabei

(Bitburg) In stimmungsvoller Atmosphäre ehrten die Organisatoren der Bitburger Brauerei Gewinner, Platzierte und Dauerläufe, die bei allen neun Wertungsrennen dabei waren, am vergangenen Sonntag in der Bitburger Stadthalle.

03.02.2015
Holger Teusch
So etwas nennt man wohl eine Punktlandung: 166 Läufer, exakt so viele, wie ein Jahr zuvor, kamen beim 21. Bitburger-Läufercup in die Wertung. Auch bei den Gesamtsiegern änderte sich nicht. Wie 2013 waren Linda Betzler aus Igel und Christoph Gallo aus dem belgischen Grenzort Weppeler im Schnitt ihrer sechs besten Rennen über jeweils zehn Kilometer am schnellsten.

Veränderungen wird es allerdings bei der 22. Auflage der Laufserie geben: Wie zwischen 1994 und 2008 wird es wieder zehn Wertungsläufe à zehn Kilometer geben. In den vergangenen sechs Jahren waren es nur neun. Neu im Programm ist der Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel. Außerdem kehrt der Ralinger Sauertallauf nach einem Jahr Pause zurück und kompensiert damit den Welschbilliger Viezfestlauf, der nicht mehr stattfindet.

Termine Bitburger-Läufercup 2015:
14. März Fährturmlauf Schweich
22. März Zeppelinlauf Mülheim
9. Mai Ruwer-Riesling-Lauf Mertesdorf
4. Juni Straßenlauf Oberweis
20. Juni Stadtlauf Gerolstein
15. August Straßenlauf Pronsfeld
13. September Stadtlauf Bitburg
10. Oktober IRT-Läufermeeting Föhren
18. Oktober Sauertallauf Ralingen
14. November Deulux-Lauf Langsur


Endstand Bitburger-Läufercup 2014:
(Gesamtwertung Platz 1-5, Altersklassen Platz 1-3, Angabe der Durchschnittszeit der besten sechs Zehn-Kilometer-Läufe)

Frauen:
1. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied) 37:19 Minuten, 2. Ferahiwat Königs (Celtic Diekirch) 38:23, 3. Yvonne Jungblut (LTS) 38:30, 4. Karin Schenk (Spiridon Frankfurt) 40:05, 5. Chiara Bermes (PST) 40:47.
Männer: 1. Christoph Gallo (AC Eifel) 32:42 Minuten, 2. Alexander Bock (PST) 32:59, 3. Michael Pfeil (LG Vulkaneifel) 33:23, 4. Thomas Persch (TGK) 34:56, 5. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf) 35:20.

Kandi-Jugend-Wertung:
Mädchen U18: 1. Anna Klassen (Thomm) 52:40 Minuten.
Jungen U18: 1. Jannik Haas (LT Büdlich-Breit) 37:20 Minuten, 2. Peter Weber (TGK) 43:05.

Bitburger-Läufercup:
Frauen U20: 1. Anniak Kremer (LGM) 50:32.
W20: 1. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied) 37:19 Minuten, 2. Chiara Bermes (PST) 40:47, 3. Andrea Wolsfeld (Ralingen) 45:00.
W30: 1. Ferahiwat Königs (Celtic Diekirch) 38:23, 2. Miriam Engel (TGK) 43:12, 3. Nike Werner (LGM) 48:08.
W35: 1. Yvonne Jungblut (LTS) 38:30, 2. Evelyn Schmitz (TVB) 43:27, 3. Caroline Steuer (Trier) 45:07.
W40: 1. Karin Schenk (Spiridon Frankfurt) 40:05, 2. Stefanie Thein (Langsur) 45:23, 3. Ines Thul (GetFit Trier) 51:48.
W45: 1. Petra Feuerstacke (TGK) 45:07, 2. Gisela Thome (SH) 48:11, 3. Monika Hübner (Mehring) 49:16.
W50: 1. Irene Schikowski (TGK) 42:21, 2. Marion Haas (LGM) 45:08, 3. Ute Kleinert (LGM) 45:49.
W55: 1. Brigitte Malambre (TVB) 47:27, 2. Birgit Bohr (SH) 48:22, 3. Beatrix Bermes (Morscheid) 51.47.
W60: 1. Irmgard Mann (TVB) 54:09, 2. Annika Berger (Holsthum) 55:23, 3. Gudrun Schroth (PL) 57:47.
W65: 1. Monika Lichter (DJK Prüm-Enz) 51:22, 2. Maria Winkens (LT Mertesdorf) 51.40, 3. Irene Klas-Gundel (SH) 56:44.
W70: Hedwig Heinz (DJK Irrel) 1:11:28.
W75: 1. Jutta Feller (Birkenfeld) 1:35:05.
Männer U20: 1. Thomas Persch (TGK) 34:56, 2. Dominik Gillenkirch (PL) 45:28.
M20: 1. Christoph Gallo (AC Eifel) 32:42 Minuten, 2. Alexander Bock (PST) 32:59, 3. Dominik von Wirth (TGK) 35:24.
M30: 1. Michael Pfeil (LG Vulkaneifel) 33:23, 2. Martin Gabler (Intersport Lehnen Bitburg) 35:50, 3. Hendrik Haumann (TGK) 37:35.
M35: 1. Thomas König (Bergläufer Issel) 38:40, 2. Stefan Klein (SV Haag) 39:47, 3. Christian Brand (GetFit Trier) 40:17.
M40: 1. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf) 35:20, 2. Dirk Engel (LTS) 38:26, 3. Stefan Küßner (DJK Irrel) 39:25.
M45: 1. Rüdiger Birk (TGK) 37:55, 2. Khalid Chagri (TGK) 38:26, 3. Winfried Olk (Silvesterlauf Trier) 39:12.
M50: 1. Andreas Bock (PST) 36:30, 2. Michael Zender (TGK) 40:21, 3. Elmar Betzler (Igel) 41:16.
M55: 1. Wilfrid Hermesdorf (TGK) 39:48, 2. Uwe Persch (TGK) 40:03, 3. Dieter Bermes (Morscheid) 41:42.
M60: 1. Justin Gloden (Celtic Diekirch) 36:42, 2. Johann Wagner (TVB) 41:13, 3. Theo Hammann (SV Wintrich) 43:35.
M65: 1. Josef Kasper (DJK Prüm-Enz) 43:24, 2. Aloyse Kisch (Luxemburg) 44.48, 3. Peter Gaspers (Schönecken) 45:25.
M70: 1. Dieter Burmeister (PL) 46:03, 2. Karl-Heinz Radünzel (Polizei-SV Trier) 48:30, 3. Dieter Meixner (1. FC Kaiserslautern) 51:09.
M75: 1. Josef Schmülgen (Nideggen) 51:05, 2. Jürgen Schlegel (Köln) 56:11, 3. Willi Niederprüm (Wincheringen) 1:03:36.

Alle neun Läufe absolviert:
Peter Weber (TG Konz), Yannik Maas (DI), Andreas Nöhl (Esslingen), Andreas Vucenovic (MV Euren), Jonas Knauf (SC Bleialf), Thomas Grün (TVB), MarkusMaier (Hawk Finance), Werner Lemmens (DI), Olaf Haas (LT Büdlich-Breit), Matthias Wagner (FSV Ralingen), Norbert Thome (SH), Bruno Kremer (LGM), Arnold Schmitz (TVB), Matthias Kraft (DZ Privatbank), Matthias Fussmann (SC Bleialf), Peter Schäfer (TuS Platten), Peter Mettlach (Silvesterlauf Trier), Manfred Marx (FSV Ralingen), Jörg Milde (LT Brüderkrankenhaus), Uwe Persch (TGK), Thomas Scheibelhut (DI), Reinhold Gerard (LT Welschbillig), Johann Wagner (TVB), Peter Fischer (Trierer Stadtlauf), Josef Kasper (DJK Prüm-Enz), Jean-Marie Welter (CAE Grevenmacher), Dieter Maier (Kruchten), Jenni Driesch, Susanne Strupp (beide Ghostrunners Trier), Steffi Krüger (HSV Neubrandenburg), Sonja Heinz (DI), Petra Feuerstacke (TGK), Gisela Thome (SH), Monika Hübner (Mehring), Marion Haas (LGM), Maria Merz (SH), Linda van Bommel (DI), Irmgard Kasper (DJK Prüm-Enz), Angelika Berger (Holsthum), Monika Lichter (DJK Prüm-Enz)

Abkürzungen: DI = DJK Irrel, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, PL = LG Pronsfeld-Lünebach, PST = Post-SV Trier, SH = Spiridon Hochwald, TGK = TG Konz, TVB = TV Bitburg

Internetseite