sport/laufen

Fitwi fliegt zum Crosslaufsieg an der oberen Kyll

210 Teilnehmer trotz Nieselregen im Ziel beim Finallauf zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie in Birgel

(Birgel) Mit der 28. Crosslauf-Veranstaltung des VfL Jünkerath endete zwei Tage vor Frühlingsbeginn formell der Winter für Läufer und die Vulkaneifel-Serie. In Birgel fanden bei Nieselregen und starkem Wind die letzten Querfeldeinrennen des Winterhalbjahrs in der Eifel-Mosel-Hunsrück-Region statt.

19.03.2017
Holger Teusch
Als ob der starke Wind im oberen Kylltal ihm permanent in den Rücken wehen würde, lief Samuel Fitwi Sibhatu am Samstag scheinbar federleicht zum Hauptlauf-Sieg beim 28. Obere-Kyll-Crosslauf. Dass der 21-Jährige von der LG Vulkaneifel (LGV) gewinnen und sich so auch den Gesamtsieg in der Langstreckenwertung der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie sichern würde, schien abgemachte Sache, als Fitwi am Start stand. Aber dass der junge Mann, der vor einigen Jahren aus Eritrea flüchtete, trotz eines halben Kilometers Vorsprung derart aufs Tempo drücken würde, war eine Demonstration seiner Stärke. So schnell (25:56 Minuten) wie der zurückhaltende Afrikaner, war noch niemand auf dem neuen Parcours. Nur der aus Dockweiler stammende Junioren-EM-Sechste Carlo Schuff war nach der Wiederbelebung der Veranstaltung 2009 auf dem alten (und vielleicht noch etwas schwierigeren Parcours) etwas flotter (25:37).
Mit 210 im Ziel registrierten Teilnehmern war die vierte und letzte Veranstaltung der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie die am besten besuchte. Dem VfL Jünkerath war es gelungen, einige Grundschulen zur Teilnahme zu motivieren. Im Lauf der unter Zwölfjährigen über 1500 Meter kamen mehr als 50 Kinder ins Ziel.
Auf der Mittelstrecke sicherte sich Nicolas Krämer den Serien-Gesamtsieg sichern. Dem 21-Jährige reichte dazu über vier Kilometer ein zweiter Platz hinter seinem belgischen LGV-Vereinskameraden Tom Reuter.

Ergebnisse 28. Obere-Kyll-Crosslauf:
Frauen:
4 km:
1. Jule Prins (Skinfit-Germany/W20) 14:24 Minuten, 2. Lena Kaster 15:26, 3. Lena Johanns (U18) 15:30. W30-39: Michaela Müller 19:32 (alle LGV). W40-49: Tanja Heinzen 23:19. W50-59: Antoinette Klaeren (PST Trier) 18:28.
8 km: 1. Marion Haas (LG Meulenwald Föhren/W50) 39:43, 2. Gerlinde Helten (Maar-Läufer Daun/W40) 39:53, 3. Jeanette Klein (LG Pronsfeld-Lünebach/W35) 39:57. W45: Angelika Umbach (RT Winnis Flitzer) 47:18.
Männer:
4 km:
1. Tom Reuter (LGV/U20) 12:02 Minuten, 2. Nicolas Krämer (LGV/M20) 12:19, 3. Marc Prins (Skifit-Germany/M40-49) 13:03. U18: Lorenz Bell (LGV). M30-39: Ingo Siebert (LGV) 13:58. M50-59: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 15:01. M60-69: Viktor Lieder (LGV) 15:12. M70-79: Arnold Otten (LGV) 19:49. M80-89: Peter Schröder (BW) 24:59.
8 km: 1. Samuel Fitwi Sibhatu 25:56, 2. Yannik Duppich 27:57, 3. Nicolas Krämer 29:21 (alle LGV). M30: Ivo Mauer (TuS Ahbach) 33:16. M35: Markus Wienzel 31:46. M40: Alexander Kober (LGV) 32:43. M45: Oliver Högner (SV Neunkirchen-Steinborn) 33:05. M50: Alwin Nolles 32:07. M55: Peter Nospes 34:35 (beide LG Meulenwald Föhren). M60: Winfried Plein (LGV) 39:14. M65: Herbert Ehlen (LGV) 34:05. M70: Paul Theisen (SC Kall) 50:19. M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 47:56.
Mädchen W8: Larissa Gaspers (LGV). W9: Paula Weber (GS am Möschelberg). W10: Jule Hauer (AT Wittlich). W11: Michelle Schramm. W12: Mia Zerwas (Altenahr). W13: Lea Wiechers (LGV). W14: Sarah Gräf (TVC). W15: Lena Klein (SCB).
Jungen M8: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier e.V.). M9: Paul Doppelfeld (GS am Möschelberg). M10: Mathis Mohr (TVC). M11: Felix Goertz (Graf Salentin Schule). M12: Lennart Mohr (TVC). M13: Jean-Pual Cossé (BW). M14: Lukas Ant (DJK Kelberg). M15: Constantin Fuchs (BW).

Gewinner Vulkaneifel-Crosslauf-Serie:
Frauen:
Mittelstrecke, Gesamt und W20:
Jule Prins (Skinfit-Germany). U18: Lena Johanns. U20: Gina Klinkhammer. W30-30: Michaela Müller (alle LGV). W50-59: Antoinette Klaeren (PST Trier).
Langstrecke, Gesamt und W40: Yvonne Engel (LT Schweich). W35: Jeanette Klein (LG Pronsfeld-Lünebach). W45: Angelika Umbach (RT Winnis Flitzer). W50: Marion Haas (LG Meulenwald Föhren). W55: Andrea Emmerichs (LGV).
Männer:
Mittelstrecke, Gesamt und M20:
Nicolas Krämer (LGV). U18: Lorenz Bell (LGV). U20: Pascal Weller (LGV). M30-39: Marco Laumers (SC Bleialf). M40-49: Marc Prins (Skinfit-Germany). M50-59: Richard Luxen. M60-69: Viktor Lieder. M70-79: Arnold Otten (alle LGV). M80-89: Peter Schröder (BW).
Langstrecke, Gesamt und M20: Samuel Fitwi Sibhatu (LGV). M30: Marco Laumers (SCB). M35: Dietmar Krämer (LG HSC Gamlen-RSC Untermosel). M40: Alexander Kober (SC Niederstadtfeld). M45: Oliver Högner (SV Neunkirchen-Steinborn). M50: Alwin Nolles. M55: Peter Nospes (beide LG Meulenwald Föhren). M60: Toni Krämer (VfB Ahbach). M65: Ralf Bossert (BSG Westerwald Bank). M70: Paul Theißen (SC Kall). M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt).
Mädchen W10: Jule Hauer (AT Wittlich). W11: Justina Hennrichs. W12: Laura Paradiso. W13: Jana Lues (alle DJK Kelberg). W14: Sarah Gräf (TVC). W15: Lena Klein (SCB).
Jungen M8: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier e.V.) M10: Jan Meyer (SV Darscheid). M11: Lucas Schlösser. M12: Tim Gierenz (AT Wittlich). M13: Jean-Paul Cossé (BW). M14: Luca Savioli (TVC). M15: Constantin Fuchs (BW).

Abkürzung: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, SCB = SC Bleialf, TVC = TV Cochem

PDF: Ergebnisse 28. Obere-Kyll-Crosslauf Birgel (inoffiziell)

Dateigröße: 160.72 KBytes.

PDF: Endstand Vulkaneifel-Crosslauf-Serie 2016-17 (inoffiziell)

Dateigröße: 94.89 KBytes.



 

Empfehlungen

Kommentare