sport/laufen

Frühlings-Halbmarathon mit Winterspuren

(Mülheim/Mosel) Alles beim Alten bei den drei Erstplatzierten über Halbmarathon beim Zeppelinlauf in Mülheim: Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf e.V.) gewann wie 2012 das 21,1-Kilometer-Rennen vor Lokalmatador Stefan Schmitt (Team Zeppelin) und Peter Klaus (LG Meulenwald Föhren). Schnellste Frau war Claudia Flesch vom Lauftreff Schweich. Über zehn Kilometer siegten Laura Schmitt (SFG Bernkastel-Kues) und Jens Roth (Proficoaching.net).

04.03.2013
Holger Teusch
Auf Sonne mussten Teilnehmer des 8. Zeppelinlaufs verzichten. Die schob sich erst durch die Wolkendecke, als der überwiegende Teil der 280 Läufer bereits im Ziel war. Mit knapp fünf Grad und meist nur leichtem Wind waren die Bedingungen aber gut.

Das, aber wohl vor allem ihr beharrliches Wintertraining waren der Grund, weshalb sich Claudia Flesch beim ersten FrühjahrsHalbmarathon über eine Bestzeit freuen durfte. Die 42-Jährige vom Lauftreff Schweich strahlte zunächst sogar über ein Resultat von unter 1:30 Stunden übers ganze Gesicht. In der offiziellen Liste wird Flesch aber mit 1:30:07 Stunden geführt.

Ihr Sieg war trotzdem unangefochten. nur auf der flachen Einführungsrunde durch die Weingärten zwischen Mülheim und dem Bernkastel-Kueser Stadtteil Andel konnte Nicole Krämer aus Kelberg ihr folgen. Am Ende hatte die Läuferin der LG HSC Gamlen-RSC Untermosel in 1:34:54 Stunden aber mehr als einen Kilometer Rückstand. Dritte wurde in 1:42:10 Stunden die Vorjahreszweite Marion Haas (LG Meulenwald Föhren).

Von Überresten des Winters beim Führjahrs-Halbmarathon berichtete Dietmar Bier. Am höchsten Punkt der Strecke, in Hirzlei, habe noch Schnee am Straßenrand gelegen, berichtete der Deutsche M40-Vizemeister. Bier, der sich Ende Januar auf verschneiter Strecke beim Crosslauf in Wittlich eine Wadenverletzung zugezogen hatte, war froh, dass die Laufstrecke in Mülheim frei war. Dass die Wade wieder belastbar ist, bewies er mit seinem Sieg in 1:17:59 Stunden. Er sei nun zuversichtlich hinsichtlich seines geplanten Frühjahrs-Marathon.

Einsam wie Bier liefen auch Stefan Schmitt und Peter Klaus den nicht ganz einfachen Kurs. Lokalmatador Schmitt vom ausrichtenden Team Zeppelin sicherte sich in 1:20:07 Stunden den M45-Sieg. Der für die LG Meulenwald Föhren startende Klaus lag in 1:22:26 Stunden deutlich dahinter. Beide Läufer hatten bereits im vergangenen Jahr Platz zwei und drei belegt.

Im zweiten Hauptlauf über zehn Kilometer gab es durch Stefan Schmitts Tochter Laura einen Sieg für eine Mülheimerin. Die 19-Jährige vom SFG Bernkastel-Kues hatte nach 44:47 Minuten fast sechs Minuten Vorsprung.

Obwohl ebenfalls komfortabel klingen da 39 Sekunden, die Jens Roth zwischen sich und Philipp Werland legen konnte, recht wenig. Der Deutsche Triathlon-Meister der Altersklasse M20 absolvierte sein erstes Zehn-Kilometer-Rennen außerhalb eines Triathlons. Der Monzelfelder lief auf Anhieb 36:12 Minuten. Hinter Werland (36:51) belegte Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren/37:30) den dritten Platz.

PDF: Ergebnisse Zeppelinlauf 2013

Dateigröße: 143.08 KBytes.
Datei speichern