sport/laufen

Martin Siebenborn macht beim Cross in Wittlich alles klar

249 Teilnehmer im Ziel beim Crosslauf im Wittlicher Grünewald

(Wittlich) Mit Bezirksmeister Martin Siebenborn auf der Mittelstrecke hat sich erst ein Läufer vorzeitig in den Hauptwettbewerben den Gesamtsieg der Mosel-Crosslauf-Serie gesichert. Nach dem Schneelauf in Wittlich müssen noch mal ran und zittern.

21.01.2017
Holger Teusch
Der Wittlicher Crosslauf war auf der Mittelstrecke eine Wiederholung des Langdistanzrennens der Bezirksmeisterschaften eine Woche zuvor: Martin Siebenborn entschied das Duell mit Benedikt Althoff (beide LG Bernkastel-Wittlich (BW)) diesmal über 3880 Meter statt knapp acht Kilometer klar für sich. Damit hat der Mathematiker alle drei bisherigen Wertungsläufe und damit auch vorzeitig die 41. Mosel-Crosslauf-Serie gewonnen. Die drei besten Platzierungen in maximal vier Rennen werden addiert.
Weil mit der Wittlicherin Katharina Rach eine mittlerweile für Frankfurt startende Läuferin auf Heimaturlaub ihr den Sieg vor der Nase wegschnappte, muss auch Julia Moll (BW) beim Mosel-Serien-Finale in Breit im Hunsrück noch mal ran. Ebenso die aus Landscheid stammende Isabel Schönhofen, die sich über 7340 Meter Jana Dahlem (PST Trier) geschlagen geben musste. Bei den Männern kann Überraschungssieger Dominik von Wirth (TG Konz) dem letzten Serienrennen am 4. März sogar vergleichsweise gelassen entgegen schauen. Der in Wittlich zweitplatzierte Jens Nagel (Team getFit) und Thomas Koch müssen im Hunsrück mindestens drei Plätze sich und von Wirth legen.

Ergebnisse:
(Platz 1-3 und Altersklassensieger, beim Nachwuchs Jahrgangsbeste Leichtathletikbezirk Trier)

Frauen:
3880 m: 1. Katharina Rach (Wittlich/Spiridon Frankfurt) 15:43 Minuten, 2. Julia Moll (BW/W40) 16:20, 3. Bettina Weber (TV Hermeskeil) 16:43. U18: Miriam Trossen (BW) 17:16. W35: Eva Maria Keßler (BW) 21:22. W50: Vera Kletke (TGK) 20:20. W55: Doris Weber (TV Hermeskeil) 18:42.
7340 m: 1. Jana Dahlem (PST Trier) 31:00, 2. Isabell Schönhofen 31:37, 3. Christina Kappel (DRK-Sozialwerk/W40) 35:30. W30: Liza Amatini (TGF) 39:37. W45: Gisela Thome (Spiridon Hochwald) 37:58. W50: Marion Haas (LGM) 37:25. W55: Klaudia Klaus (LGM) 39:04. W60: Beatrix Bermes (Morscheid) 45:00. W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 46:22.

Männer:
3880 m: 1. Martin Siebenborn (BW/M30) 13:22 Minuten, 2. Benedikt Althoff (BW/M20) 13:29, 3. Dominik von Wirth (TGK) 13:41. U18: Felix Moll (BW) 16:41. U20: Moritz Remlinger (TGK) 16:29. M35: Michael Laumers (SC Bleialf) 16:00. M40: Michael Frenzer (LT Schweich) 15:46. M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 15:14. M55: Bernhard Pawelke (BW) 15:35. M60: Hermann Barten (BW) 22:09. M65: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 19:22. M70: Arnold Otten (LG Vulkaneifel) 21:58. M80: Peter Schröder (BW) 28:40.
7340 m: 1. Dominik von Wirth (TGK) 27:47, 2. Jens Nagel (TGF/M40) 28:47, 3. Thomas Koch (BW) 28:56. M30: Dirk Dillmann (TGF) 30:51. M35: Michael Comes (BW) 29:12.  M45: Jürgen Mangrich (LT Schweich) 32:52. M50: Peter Klaus (LGM) 30:40. M60: Toni Krämer (VFB Ahbach) 34:17.

Mädchen U8: Maria Simon (BW). W8: Nina Hertgen. W9: Anne Kirsch (BW). W10: Mara Sophie Schmitz (BW). W11: Mia Louisa Schmitz (BW). W12: Anna Catharina Zanoth (TGK). W13: Michelle Ehlen (BW). W14: Ida Kletke (TGK).
Jungen U8: Oscar Griebeler (BW). M8: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier e.V.). M9: Tristan Weber (BW). M10: Cajus Zanoth (TGK). M11: Ole Ames (BW). M12: Philipp Adam (TuS Fortuna Saarburg). M13: Jean-Paul Cossé (BW). M14: Lukas Schuh (BW). M15: Nils Fischer (BW).

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGM = LG Meulenwald Föhren, TGF = Team getFit, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse