sport/laufen

Ultra- überholt fast Halbmarathon

(Waxweiler) Tolle Premiere: Allein am 51,4-Kilometer-Lauf im Rahmen des 16. Eifel-Marathons nahmen am Sonntag 107 Läufer teil. Die Triererin Birthe Hilmes und der Belgier Gert Mertens trugen sich als Erste in die Siegerliste ein. Insgesamt kamen in Waxweiler 410 Läufer ins Ziel. Auf der Marathondistanz (42,195 Kilometer) siegten zum fünften Mal in Folge Alexander Dackiw (Spiridon Frankfurt).

10.06.2013
Holger Teusch
Sowohl Dackiw in 2:46:57 Stunden als auch Mertens in 3:56:20 Stunden blieben als einzige unter den entsprechenden Stunden-Schallmauern. Dackiw ist damit der erste Läufer, der die klassische 42,195-Kilometer-Distanz in der Eifel zum fünften Mal gewinnen konnte. Der 38-Jährige aus Frankfurt überholte damit den ehemaligen deutschen 100-Kilometer-Meister Rainer Müller aus Weißkirchen-Rappweiler, der viermal siegte.

Bereits als Fünfte auf der Ultramarathondistanz erreichte nach 4:16:24 Stunden Birthe Hilmes das Ziel. Die Läuferin der LG Meulenwald Föhren wollte vier Wochen nach dem Mainz-Marathon ohne Druck ins Rennen gehen. Das zahlte sich aus. Kein Mann aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Trier war schneller!

Sogar ohne Muskelkater beendete Evelyn Schmitz aus Heilenbach als Zweite das Rennen über fast 52 Kilometer. "Ich wollte das mal ausprobieren, auch weil es quasi vor der Haustür angeboten wurde. Das muss man nutzen", sagte die 36-Jährige vom TV Bitburg.

Schnellste Marathonläuferin war in 3:53:05 Stunden Silke Kalinier (k1-media). Im Halbmarathon-Wettbewerb, der mit 116 Zieldurchläufen knapp teilnehmerstärkster Lauf im Rahmen des Eifelmarathons blieb, gab es durch den Bitburger Martin Gabler in 1:29:08 Stunden einen Sieg für einen Lokalmatador. Der 29-Jährige siegte in 1:29:08 Stunden vor Erich Mossal (Team eVital Irrel/1:30:59) und dem lange Zeit mit an der Spitze liegenden Matthias Fußmann (SC Bleialf/1:32:53). Schnellste Frau war Astrid Minarski vom PST Trier in 1:49:14 Stunden vor ihrer Vereinskameradin Sarah Schäfer (1:50:33).

Im AOK-Fitnesslauf über zehn Kilometer siegten Iris Jaschky-Sterzenbach (LG Troisdorf/52:41 Minuten) und Sebastian Simmen (LG Pronsfeld-Lünebach/41:30).

PDF: Ergebnisse Eifelmarathon 2013

Dateigröße: 42.13 KBytes.
Datei speichern

Empfehlungen

Kommentare