sport/laufen

Yvonne Jungblut und Thorben Dietz in Gerolstein vorn

Letztjähriger 5000-Meter-DM-Siebter hält sich Option auf Bitburger-Läufercup offen

(Gerolstein) Der älteste Stadtlauf der Eifel hat dem Aprilwetter im Sommer getrotzt: Fast 500 Läufer kamen am Samstagnachmittag zur 31. Laufveranstaltung im Herzen von Gerolstein. Yvonne Jungblut vom Lauftreff Schweich und der Neu-Gerolsteiner Thorben Dietz siegten im Hauptlauf über zehn Kilometer.

18.06.2016
Holger Teusch
Nur auf der ersten von vier 2,5-Kilometer-Runden durch Gerolstein lagen Thorben Dietz und Vorjahresgewinner Alexander Bock vom Post-SV Trier (PST) zusammen. Dann setzte sich der für die LG Dorsten startende Vorjahres-DM-Siebte über 5000 Meter unwiderstehlich ab. „Ich habe eigentlich gehofft, Acht-Minuten-Runden laufen zu können“, erzählte Dietz. Das sei ihm zusammen mit Bock auf der ersten Runde auch gelungen. Doch allein fehlte der Antrieb. In 32:21 Minuten blieb der aus Nordrhein-Westfalen stammende Läufer, der seit einigen Monaten in Gerolstein-Lissingen wohnt und in Hillesheim als Lehrer unterrichtet, drei Sekunden über Bocks 2015er Siegerzeit.

Der zeigte sich nach mehr als einmonatiger, verletzungsbedingter Wettkampfpause mit 33:55 Minuten und dem zweiten Platz zumindest nicht unzufrieden. Der drittplatzierte Daniel Hilgers vom belgischen Club AC Eifel lag mit 35:51 Minuten fast zwei Minuten dahinter.

Bei den Frauen betrug der Abstand zwischen Siegerin Yvonne Jungblut (38:30 Minuten) und der zweitplatzierten Chiara Bermes (PST/39:11) zwar nur 41 Sekunden, doch dann folgte eine mehr als sechsminütige Lücke zu Diane Wagner (Pure Endurance Trier/45:40) auf dem dritten Platz.

Das Zehn-Kilometer-Rennen in Gerolstein zählt als fünfter Wertungslauf (von zehn) zum Bitburger 0,0% Läufercup. Dietz behält sich die Option offen, Bock in der Laufserie noch Konkurrenz zu machen. Im Herbst plane er aber einen Marathon, erzählte der 27-Jährige.

PDF: Ergebnisse Gerolsteiner Stadtlauf 2016

Dateigröße: 91.35 KBytes.