sport/laufen

Zeppelinlauf: Noch mehr Läufer und noch schneller

Zehn-Kilometer-Rennen in Mülheim an der Mosel mit westdeutscher Meisterschaft und Bitburger 0,0% Läufercup

(Mülheim) Das Team Zeppelin, die Ausdauersportabteilung der SpVgg. Mülheim-Brauneberg, steuert bei seiner elften Laufveranstaltung am Samstag, 16. April in Mülheim auf einen Teilnehmerrekord zu. Die zweithöchsten Titelkämpfe auf nationaler Ebene versprechen auch neue Streckenrekorde.

15.04.2016
Holger Teusch
Ein Jahr nachdem dank der Aufnahme in den Bitburger 0,0% Läufercup mit 370 Ausdauersportlern im Ziel eine neue Teilnehmer-Bestmarke beim sogenannten Zeppelinlauf gesetzt wurde, versprechen es bei der elften Auflage noch einmal gut 100 mehr zu werden. Grund diesmal: In Mülheim werden auch die westdeutschen und Rheinlandtitel im Zehn-Kilometer-Straßenlauf vergeben. Die westdeutschen Meisterschaften sind die zweithöchsten auf nationaler Ebene. Allein für dieses, um 15 Uhr gestartete Rennen, sind 230 Teilnehmer gemeldet. Die Zeiten können auch für den Bitburger 0,0% Läufercup gewertet werden. Interessierte Meisterschaftsläufer bittet Christoph Wiesemes vom Team Zeppelin, sich an der Startnummernausgabe in eine spezielle Liste aufnehmen zu lassen.

Zeppelinlauf im Detail:

Startnummernausgabe, Start und Ziel: Grafschafter Festhalle und auf der Straße gegenüber der großen Wiese im Ortskern

Strecke 10 km: weitgehend flacher zwei-Runden-Kurs an der Mosel zwischen Mülheim und Bernkastel-Andel
Streckenplan

Favoriten:
U 16-Rheinlandmeisterschaft 5 km um 14 Uhr: Gegenüber den Vorjahren erfreulich gut besetzt ist das Rheinlandmeisterschaftsrennen für die 14- und 15-Jährigen (Jahrgänge 2001/02). Mit Lena Johanns von der LG Vulkaneifel hat die Region eine aussichtsreiche Läuferin im Feld.
Meisterschaftslauf 10 km um 15 Uhr: Dank des Meisterschaftslaufs dürften die Streckenrekorde von Linda Betzler aus Igel (38:34 Minuten) und Alexander Bock vom Post-SV Trier (PST/31:07) aus dem vergangenen Jahr bald Vergangenheit sein. Mit Tim Arne Sidenstein (SG Wenden) ist der 10 000-Meter-DM-Vierte von 2014 (Bestzeit: 29:03,05) gemeldet. Von der LG Dorsten kommt Thorben Dietz. Der Siebte der deutschen 5000-Meter-Meisterschaften bringt den Gerolsteiner Yannik Duppich mit. Die beiden Läufer bildete Anfang März den Hauptteil der Mannschaft, die deutscher Crosslauf-Vizemeister wurde. Zu den Favoriten zählen aber auch der Dortmunder Leif Gunkel, der im Dezember mit dem deutschen U 20-Crosslauf-Team bei den Europameisterschaften den sechsten Platz belegte, und der ehemalige deutsche Junioren-Vizemeister Simon Huckestein (SG Wenden).
Weniger auf die Medaillen, aber auf eine gute Zeit darf Dominik Werhan (PST) als aussichtsreichster Läufer eines Vereins der Region schielen. Bessere Chancen haben die einheimischen Läuferinnen mit Rheinland-Titelverteidigerin Nora Schmitz an der Spitze. Außer dem PST der zwei Teams gemeldet hat, ist der LT Schweich mit Yvonne Jungblut an der Spitze mit einer aussichtsreichen Frauen-Mannschaften vertreten. Favoritin ist allerdings die ehemalige Junioren-WM-Fünfte Verena Dreier (SG Wenden, Bestzeit: 34:40).
Bitburger 0,0% Hauptlauf 10 km um 16 Uhr: In der Meldeliste der Männern sticht im für für alle offenen Zehn-Kilometer-Lauf niemand hervor. Bei den Frauen dürfte aber auch dieses Rennen hart umkämpft sein. Die ehemalige deutsche Seniorenmeisterin Vera Martens (TV Waldstraße Wiesbaden) trifft unter anderen auf die Französin Maelynn Dussancy.
Meldeliste Meisterschaftsrennen
Meldeliste Läufe für Jedermann

Zeitplan:
13.00 Uhr Bambini (Jahrgänge 2009 und jünger, 300 Meter)
13.10 Uhr Kinder (2005-08, 1300 Meter)
13.30 Uhr Jugendlauf (2001-04, 2600 Meter)
14 Uhr U 16-Rheinlandmeisterschaft 5 km, 14.05 Uhr Jedermannlauf mit Walking (5 km), 15 Uhr Westdeutsche und Rheinland-Meisterschaft 10 km, 16 Uhr Bitburger 0,0% Hauptlauf (10 km)

Internet