sport/laufen

Eifelsteiglauf jetzt auch mit einer Kurzstrecke

(Kerpen/Hillesheim) Naturlauf führt wieder von Kerpen nach Hillesheim. Diesmal gibt es außer der Zwölf-Kilometer- aber auch knapp acht Kilometer lange Strecke.

07.09.2017
Holger Teusch
Kerpen/Hillesheim (teu) Bewegung in der Natur liegt im Trend. Wanderwege wie der Eifelsteig erfreuen sich großer Beliebtheit, und auch Läufer nutzen die urigen Pfade gerne beim Training. Abschalten vom Alltag, zur Ruhe kommen, Energie tanken ist seit 2009 auch das Motto beim Gerolsteiner-Eifelsteiglauf, der am Sonntag, 24. September (Start: 10 Uhr), zum neunten Mal stattfindet. Im vergangenen Jahr wurde die Veranstaltung erstmals auf einer zwölf Kilometer langen Strecke zwischen Kerpen (Steinbruch Landgut Strumpffabrik) und Hillesheim (Freizeitanlage Bolsdorfer Tälchen) ausgetragen. Seit 2016 gibt es auch eine professionelle Zeitmessung mit in die Startnummer integriertem Chip. Landschaftsgenuss und -erlebnis stehen aber weiterhin im Mittelpunkt.
Neben der Zwölf-Kilometer-Strecke gibt es erstmals auch eine knapp acht Kilometer lange Kurzdistanz. Der Clou: Start und Ziel sind gleich. Es handelt sich ebenfalls um eine waschechte Punkt-zu-Punkt-Strecke über 90 Prozent Naturbodenbelag. Allerdings: Durch geschicktes Abkürzen sparen die "Sprinter" rund fünf Kilometer. Neu ist in diesem Jahr auch ein Kinderlauf über einen Kilometer um den Hillesheimer See.
Anders als bei den anderen beiden Eifel-Rennen auf Punkt-zu-Punktstrecken zwischen Sankt Vith und Bleialf oder beim Maare-Mosel-Lauf wird beim Eifelsteiglauf das Gepäck vom Start in Kerpen zum Ziel transportiert. Von Hillesheim wird dann ein ebenfalls kostenloser Rücktransport nach Kerpen angeboten.
www.gerolsteiner-eifelsteiglauf.de