sport/laufen

Äthiopierin läuft Rekord, Äthiopier verpasst ihn

302 Teilnehmer im Ziel beim vierten IRT-Läufermeeting in Föhren

(Föhren) Aus Äthiopien stammen die Hauptlauf-Sieger des vierten IRT-Läufermeetings in Föhren. Mimi Königs lief am Samstagnachmittag beim drittletzten Wertungslauf zum Bitburger 0,0% Läufercup über zehn Kilometer in 35:35 Minuten Streckenrekord. Olympiateilnehmer Yonas Kinde verpasste seine eigene Bestmarke.

09.10.2016
Holger Teusch
Yonas Kinde hätte wohl das tun müssen, was Ferahiwat Königs, genannt Mimi, machte: Von Anfang an aufs Tempo drücken! Doch statt dessen lief der 36-Jährige, der in Luxemburg lebt und im Flüchtlingsteam des IOC am olympischen Marathon in Rio de Janeiro teilnahm (90. in 2:24:08 Stunden), auf dem ersten Drittel der zehn Kilometer durch den Industriepark Region Trier (IRT) mit Alexander Bock. Zurzeit im Endspurt seines Studiums, hat der 24-Jährige vom Postsportverein Trier (PST) nicht die Trainingsgrundlage, ein Tempo wie im vergangenen Jahr vorzulegen. Damals verhalf Bock Kinde zum Streckenrekord (31:22), den der gebürtige Äthiopier diesmal trotz aller Kraftanstrengungen auf der zweiten Hälfte klar verfehlte (31:41).

Trotz des teilweise störenden Winds lief Mimi Königs von Beginn an ihr eigenes (Rekord-) Tempo. Der Mut wurde belohnt: Um fast zwei Minuten auf 35:35 Minuten verbesserte die 35-Jährige die bisher von Linda Betzler aus Igel gehaltene Bestzeit (37:21). Yvonne Engel führte als Zweitplatzierte in 38:10 Minuten ein Quintett von Läuferinnen aus der Region an, die die 40-Minuten-Schallmauer unterboten. Auf dem letzten Kilometer schob sich Engels Vereinskameradin Marina Wierz noch an der Luxemburgerin Tania Harpes vorbei auf den dritten Platz.

Der Termin zu Beginn der Herbstferien kostete die ausrichtende LG Meulenwald Föhren offensichtlich einige Teilnehmer. Vor einem Jahr kamen rud 50 mehr ins Ziel. Wie sehr sich der Ferienbeginn auswirkte, zeigt die Tatsache, dass die Teilnehmerzahl über zehn Kilometer mit 222 Läufern im Ziel fast konstant blieb (2015: 236). Es kamen vor allem weniger Schüler.

Ergebnisse:
(Sieger 3 Meilen, 10 km:
Frauen bis 45 Minuten, Männer bis 37 Minuten, Altersklassensieger, Nachwuchs, Platz 1-3, Altersklassensieger)
Frauen:
3 Meilen (4828 m):
1. Gisela Thome (Spiridon Hochwald) 21:36 Minuten.
10 km: 1. Mimi Königs (Celtic Diekirch/W35) 35:35, 2. Yvonne Engel (LTS) 38:10, 3. Marina Wierz (LTS/W20) 38:52, 4. Tania Harpes (Grevenmacher/W40) 38:53, 5. Katrin Friedrich (PST/W30) 39:05, 6. Chiara Bermes (PST) 39:18, 7. Dorothee Teusch (Silvesterlauf Trier e.V.) 40:40, 8. Diane Wagner (Pure Endurance Trier) 43:59, 9. Simone Cillien (LTS) 44:03. U18: Lisa Baustert (LG Pronsfeld-Lünebach) 57:00. W45: Sandra Dolby (USA) 45:49. W50: Irene Schikowski (TGK) 47:09. W55: Doris Weber (TV Hermeskeil) 46:04. W60: Brigitte Malambre (TV Bitburg) 49:22. W65: Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld) 48:58. W70: Eva Wilczek (Hilden) 1:07:14.
Männer:
3 Meilen (4828 m):
1. Marc Lames (Team TBS GmbH) 18:48 Minuten.
10 km: 1. Yonas Kinde (Celtic Diekirch/M35) 31:41, 2. Alexander Bock (PST/M20) 33:18, 3. Thomas Persch (TG Konz) 34:46, 4. Martin Siebenborn (PSV Wengerohr) 35:17, 5. Jean-Philippe Benedik (Frankreich/M30) 35:38, 6. Dominik von Wirth (TGK) 35:47, 7. Vadim Penner (Kaisersesch/M40) 36:00, 8. Andreas Bock (PST/M50) 36:08, 9. Marc Raßkopf (City Sport) 36:17, 10. Benedikt Althoff (TuS Bengel) 36:18, 11. Michael Beck (SV Palzem-Wehr) 36:31. U20: Peter Weber (TGK) 41:06. M45: Dirk Engel (LTS) 38:27. M55: Walter Paulus (LT Büdlich-Breit) 38:34. M60: Uwe Persch (TGK) 41:12. M65: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 44:06. M70: Karl-Heinz Radünzel (Polizei-SV Trier) 50:46. M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 52:26
Mädchen:
U8/10, 1 km:
1. Mara Sophie Schmitz (PSV Wengerohr/U10) 3:59 Minuten, 2. Lisa Loreen Ludes 4:11, 3. Marie Kranz 4:29. U8: Alexa Mantzel 5:15 (alle TMS).
U12-16, 3 km: 1. Marina Terres (TMS/U14) 12:21, 2. Alexia Streit (TuS Bengel) 14:29, 3. Amelie Kranz (TMS/U12) 14:56.
Jungen:
U8/10, 1 km:
1. Patrick Lex (SV Klüsserath/U10) 4:09 Minuten, 2. Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier e.V./U8) 4:12, 3. Fynn Kolling 4:14.
U12-16, 3 km: 1. Joscha Petrocchi (U14) 12:30, 2. Lars Ludes (FSG Trier) 12:34, 3. Lucas Minnebeck (Metallbau Reh) 12:50. U12: Julius Maximini 13:05.
Abkürzungen: LTS = Lauftreff Schweich, PST = Postsportverein Trier, TMS = TuS Mosella Schweich, TGK = TG Konz


PDF: Ergebnisse IRT-Läufermeeting 2016

Dateigröße: 86.59 KBytes.