sport/sportmix

Kein Facebook mehr für Australiens Schwimmer

(Sydney (dpa)) Nach dem Olympia-Debakel der australischen Schwimmer wird der Verband streng: Teammitglieder dürfen künftig bei Wettbewerben kein Facebook oder Twitter mehr benutzen und nur begrenzt Mobiltelefone, wie australische Medien berichteten.
Podcast

Damit solle der Teamgeist gefördert werden, sagte Cheftrainer Leigh Nugent nach diesen Angaben. Neu sei auch eine strikte Ausgangssperre. Die Schwimmer hatten bei den Olympischen Spielen in London nur zehn Medaillen geholt, so wenig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Der Verband untersuchte das Debakel und kam zu dem Schluss, dass die Schwimmer mit Social Media zu sehr abgelenkt waren.


Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige