sport/sportmix
Sportmix Regional
Der Weltmeister, der lieber Olympia-Dritter ist

Der Weltmeister, der lieber Olympia-Dritter ist

Der Ex-Nationalspieler Frank Mill sagt, warum ihm die Olympia-Bronzemedaille von Seoul von 1988 mehr bedeutet als der WM-Titel 1990, was er in seiner Karriere wirklich bereut hat, und warum ihn die Erinnerung an einen legendären Pfostenschuss nur "manchmal auf den Keks geht". In dieser Woche trainierten Mill und weitere frühere Bundesligaprofis Nachwuchskicker in Osburg.

Titelfavorit gesucht

Titelfavorit gesucht

Mit Dörbach und der Schweicher Mosella kreuzen am Samstag zwei Schwergewichte der Fußball-Bezirksliga die Klingen. Aufschlussreich dürften auch die Gastspiele von Konz und Bitburg in Neumagen-Dhron und in Osburg werden.
<b>DREI FRAGEN</b> AN ...

DREI FRAGEN AN ...

Herr Clausen, der erste Auftritt in der neuen Liga nach dem Abstieg verlief erfolgversprechend. Wie bewerten Sie das 1:1 bei der SG Prüm letzte Woche in Rommersheim?Ludwig Clausen: Es war einglücklicher Punktgewinn, aber auch ein gerechtes Ergebnis.
<b>DREI FRAGEN</b> AN ...

DREI FRAGEN AN ...

Herr Schröder, zwei Spiele, zwei Siege. Ihr Team ist optimal aus den Startlöchern gekommen.

"Hat mich schon immer gereizt”

Ein "Alter" kommt als Neuer: Jonny Dunkel hat nach einjähriger Pause nach seinem Engagement in Arzfeld nun in Lambertsberg angeheuert. Doch der Ligaauftakt ging gegen Weinsheim in die Hose. Zudem muss er sechs Spieler aus der FZM Philippsweiler integrieren. Der Volksfreund sprach mit Johann Dunkel über dessen Ziele bei seinem neuen Verein.














Werbung