sport/sportmix
19.03.2015

Leichtathletik: Chance auf Revanche beim Zeppelinlauf

(Mülheim/Mosel) Die Läufer haben die Prioritäten klar festgelegt: Mehr als die Hälfte der gestern über 300 für den Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel angemeldeten Läufer wollen am Sonntag, 22. März, über zehn Kilometer starten.

Mülheim/Mosel. Der Zeppelinlauf in Mülheim hat erstmals den Status eines Wertungslaufs zum Bitburger-Läufercup. Daneben bietet das Organisationsteam fünf weitere Distanzen an, darunter den ersten Halbmarathon des Jahres in der Region.
Weitere wichtige Infos im Überblick:
Anmeldung/Startnummern: online bis heute, Freitag, 20 Uhr (Adresse: www.zeppelinlauf.de) oder bis Sonntag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start an der Startnummernausgabe in der Grafschafter Festhalle.
Start/Ziel: auf der Wiese an der Grafschafter Festhalle oder daneben.
Zeitplan: 10 Uhr: Bambini (460 Meter), 10.10 Uhr: Kinder (Jahrgänge 2004-07, 1,3 km), 10.30 Uhr: Jugend (2000-03, 2,6 km), 11 Uhr: Jedermannlauf mit Walking (5,1 km), 12.20 Uhr: Halbmarathon (21,1 km), 13 Uhr: Bitburger 0,0% Hauptlauf (10 km).
Strecken: zehn Kilometer (zwei Runden, durch die Weinberge am Moselufer zwischen Mülheim und Andel, flach), Halbmarathon (eine Runde wie Zehn-Kilometer-Läufer, dann Bachtal hinauf nach Veldenz und weiter nach Burgen und Hirzlei (höchster Punkt nach zwölf Kilometern), Rückweg zuerst durch Burgen, dann über die Kreisstraße 87 nach Brauneberg).
Favoriten: Die Premiere des Bitburger-Läufercup-Rennens in Mülheim ist für Christoph Gallo die Chance, sich für den zweiten Platz beim Fährturmlauf zu revanchieren.
In Schweich lag Alexander Bock vom Post-SV Trier (PST) deutlich vor dem Bitcup-Vorjahressieger aus Belgien. Dem Gesetz der Serie folgend, müsste Gallo am Sonntag wieder vorne liegen. Die beiden Läufer haben sich in der Vergangenheit immer abgewechselt.
Ohne Schweich-Siegerin Nora Schmitz (PST) dürfte es bei den Frauen auf ein Duell zwischen Yvonne Jungblut (LT Schweich) und Linda Betzler aus Igel (startet für die LG Rhein-Wied) hinauslaufen.
Zeitmessung: mit Chip, der am Fuß befestigt werden muss und - sofern nicht vorhanden - gekauft oder geliehen werden kann. teu