sport/sportmix

Marathon und mehr in der Eifel

17. Lauf über 42,195 Kilometer und zweiter Ultramarathon über 51,4 Kilometer am 15. Juni in Waxweiler

(Waxweiler) Wenn es um lange Strecken geht, hat der Eifelmarathon-Verein schon immer Pionierarbeit geleistet. Das 42,195-Kilometer-Rennen findet am 15. Juni zum 17. Mal statt. Neben Zehn-Kilometer- und Halbmarathonlauf gibt es zum zweiten Mal ein Rennen über 51,4 Kilometer.

28.05.2014
Holger Teusch
Waxweiler. Die Erzählungen erfahrener Ultramarathonläufer beim Hospizlauf von Koblenz nach Trier (in diesem Jahr am 11. und 12. Juli) überzeugten Rita Brandenburg. Nachdem ihr so viele Leute erzählten, wie schön doch die Eifel ist, es aber noch keinen Ultralauf hier gebe, war die Vorsitzende des Eifelmarathon-Vereins überzeugt: Seit vergangenem Jahr ist die längste Strecke bei der von allen Laufclubs des Eifelkreises Bitburg-Prüm organisierten Veranstaltung nicht nur 42,195 Kilometer lang, sondern sogar knapp zehn Kilometer länger. In diesem Jahr wird der Eifelmarathon erstmals vom Internet-Laufportal des TV, volksfreund.de/laufen, präsentiert.
Über 51,4 Kilometer führt der Eifel-Ultramarathon. Gemeinsam mit den Marathonläufern geht es am 15. Juni um 9 Uhr am Bürgerhaus von Waxweiler los. Nach etwa 23 Kilometern trennen sich die Wege: Während die 42-Kilometer-Läufe direkt den Bitburger Stausee umrunden und sich auf den Rückweg nach Waxweiler machen, gibt es für die Ultralangstreckler erst noch einen zehn Kilometer langen Abstecher zur Einsiedelei am Berghang westlich des Sees.

200 Helfer im Einsatz


Dadurch, dass die Marathonstrecke komplett miteingebunden werde, ist der organisatorische Mehraufwand überschaubar. Ein paar Streckenposten und eine Getränkestation mehr werden aufgebaut. Bei rund 200 Helfern, die am 15. Juni im Einsatz sein werden, fällt das kaum ins Gewicht.
Gleich bei der Premiere im vergangenen Jahr war der Ultramarathon der Renner. Auch diesmal zieht die große Herausforderung die Läufer an. Von den insgesamt bereits rund 200 gemeldeten Läufern will ein Drittel ganz lange durch die Eifel laufen. Die klassische 42,195-Kilometer-Distanz verzeichnet 40, der Halbmarathon als beliebtester Wettbewerb doppelt so viele Anmeldungen (Stand: Mittwoch 28. Mai). Der Rest verteilt sich auf AOK-Fitnesslauf mit Walking über zehn Kilometer und die angebotene Wanderung über acht bis zwölf Kilometer.
Was den Eifelmarathon von anderen unterscheidet, ist die familiäre Atmosphäre mit liebevoller Verpflegung an der Strecke (im Schnitt alle drei Kilometer), niedrige Teilnehmergebühren und die Möglichkeit, sich bis kurz vor den Rennen kurzfristig an- oder auf eine andere Strecke umzumelden.

volksfreund.de/laufen
Extra
Eifelmarathon am 15. Juni: 7-9 Uhr Startnummernausgabe und Nachmeldung, 9 Uhr Start Marathon (42,195 km, 1581 Höhenmeter) und Ultramarathon (51,4 km, 1681 Höhemeter), 9.10 Uhr Start AOK-Fitnesslauf mit Walking (10 km, 224 Höhenmeter), 9.20 Uhr Busshuttle zum Halbmarathonstart am Schloss Hamm, 9.50 Uhr Halbmarathonstart Schloss Hamm (21,1 km, 902 Höhenmeter) Informationen: Telefon 06554/420 Anmeldungen im Internet: www.eifelmarathon.de teu

Empfehlungen

Kommentare