sport/sportmix

Talenteschau der Ruderer in Trier

(Trier) Die südwestdeutsche Meisterschaft und Herbstregatta findet am Wochenende auf der Mosel vor Schloss Monaise statt .

05.10.2017
Holger Teusch
Trier Olympiasieger Richard Schmidt ist hier gerudert und U23-WM-Teilnehmerin Kathrin Morbe sowieso. Die südwestdeutsche Meisterschaft am Samstag und Sonntag in Trier gilt als wichtiger Wettkampf für Talente, um sich für die Kader zu empfehlen.
Viele junge rheinland-pfälzische und saarländische Ruderer werden am Wochenende in Trier versammelt sein. Der RV Treviris Trier richtet auf dem Oberstau der Mosel vor dem Schloss Monaise die südwestdeutschen Meisterschaften und seine Herbstregatta aus. Es geht nicht nur um Titel, sondern auch um die Qualifikation für Landes- und Bundeskader. Richard Schmidt, frischgebackener Weltmeister im Deutschlandachter und Olympiasieger von London 2012 ist in jungen Jahren ebenso bei den südwestdeutschen Meisterschaften gestartet, wie beispielsweise auch U23-WM-Vierte Kathrin Morbe. Allerdings: Die beiden Trierer Vorzeigeruderer überlassen das Feld am Wochenende dem nachrückenden Nachwuchs. Am Samstag geht es oberhalb der Trierer Staustufe über die Hälfte der olympischen Zwei-Kilometer-Distanz. Am Sonntag stehen die kurzweiligen Sprintrennen über 500 Meter auf dem Programm. Auf dem geraden Moselabschnitt können jeweils vier Boote gegeneinander antreten. Dadurch ist für die Zuschauer mehr Spannung garantiert, als beispielsweise bei der Bernkastel-Kueser Langstreckenregatta am vergangenen Wochenende. Dort müssen die Ruderer wegen der Enge der Fahrrinne in einer Art Einzelzeitfahren ihre Besten ermitteln.
Für den RV Treviris Trier bedeutet die Austragung von Regatta und Meisterschaft im Zwei-Jahres-Rhythmus immer wieder eine logistische Herausforderung. Rund 500 Meldungen liegen für die 69 angesetzten Rennen in allen Bootsklassen vom Einer bis zum imposanten Achter vor. Bei den südwestdeutschen Meisterschaften dürfen dabei nur Sportler aus rheinland-pfälzischen und saarländischen Vereinen starten. Im Rahmen dieser Titelkämpfe werden auch die jeweiligen Landesmeister ermittelt. Daneben gibt es die für alle Ruderer offenen Rennen der Trierer Herbstregatta. Besonderheit ist am Samstag um 12.30 Uhr das 500-Meter-Rennen für Firmen. Im gesteuerten Gig-Vierer treten die Teams PSD und Moselnixen gegeneinander an. (Ein Gig ist ein gegenüber einem Rennruderboot schwereres, aber auch weniger wackeliges und bequemeres Boot, in dem Anfänger das Rudern lernen.)
Südwestdeutsche Rudermeisterschaften und Treviris-Herbstregatta:
Samstag, 7. Oktober: 1000-Meter-Rennen von 12.00 Uhr bis 17.09 Uhr (letzter Start)
Sonntag, 8. Oktober: 500-Meter-Rennen von 9.30 Uhr bis 15.20 Uhr (letzter Start)
Regattastrecke: oberhalb des Stauwehrs Trier vor dem Schloss Monaise
Weitere Infos im Internet unter
www.treviris.de