sport/sportmix

Dänischer Doppelerfolg zum Auftakt in Neumünster

(Neumünster (dpa)) Sören Pedersen hat das Eröffnungsspringen beim Hallenreitturnier in Neumünster gewonnen. Der Däne blieb mit dem Hengst Chaloubet fehlerfrei und war in 48,74 Sekunden der Schnellste. 

17.02.2017

Pedersen, der seit mehr als 25 Jahren in Deutschland lebt und einen eigenen Stall betreibt, verwies seinen Landsmann Lars Bak Andersen mit Arcado auf Rang zwei. Andersen war in der Prüfung nach Strafpunkten und Zeit mehr als eine halbe Sekunde langsamer als Pedersen.

Auf den Plätzen drei bis elf konnten sich Reiter aus Deutschland behaupten. Der Beste von ihnen war der 26-jährige Maximilian Schmid. Schmid blieb auf Cassia de Lys ebenfalls ohne Fehlerpunkte in 49,41 Sekunden. Fast zwei Sekunden langsamer wurde der ehemalige Mannschaftsweltmeister Carsten-Otto Nagel aus Norderstedt mit Alina Vierter. Insgesamt waren 53 Reiter in der ersten wichtigen Prüfung am Start.

Höhepunkte der Traditionsveranstaltung in der Holstenhalle sind am Sonntag der Weltcup der Dressurreiter und das mit 50 000 Euro dotierte Springen um den Großen Preis.

Empfehlungen

Kommentare

Empfehlungen

loading...