ausallerwelt/boulevard

Hollywood-News

Nach ihrem Auftritt in dem Dinosaurier-Spektakel «Jurassic World» will sich die US-Schauspielerin Bryce Dallas Howard (34) gleich ins nächste Filmabenteuer stürzen. Wie das Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtet, soll sie in dem Goldsucherdrama «Gold» an der Seite von Matthew McConaughey (45) und Edgar Ramirez (38) die weibliche Hauptrolle übernehmen. mehr...

Anzeige
  • Los Angeles (dpa)Armie Hammer als Co-Star für Amy Adams im Gespräch

    Die Besetzung für das nächste Regieprojekt des Modemachers Tom Ford (54) wächst weiter an. «Variety» zufolge ist Armie Hammer (29) für das Drama «Nocturnal Animals» im Gespräch. Die Hollywood-Stars Amy Adams (41) und Jake Gyllenhaal (34) sind bereits an Bord. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen. mehr...


  • Oprah Winfrey in Richard-Pryor-Biopic

    Los Angeles (dpa) - Die amerikanische Talkshow-Queen Oprah Winfrey (61) baut ihre Filmkarriere weiter aus. Nach ihren Auftritten in «Der Butler» und «Selma» will Winfrey nun auch in dem geplanten Biopic über den legendären Komödianten Richard Pryor mitspielen. mehr...


  • Los Angeles (dpa)Hai-Thriller «The Shallows» wird in Australien gedreht

    Die Strände des australischen Bundesstaates Queensland werden zur Kulisse für den geplanten Hai-Thriller «The Shallows». «Variety» zufolge will der katalanische Regisseur Jaume Collet-Serra (41, «Run All Night», «Unknown Identity», «Non-Stop») im November mit den Dreharbeiten beginnen. mehr...


  • Los Angeles (dpa)Bryan Cranston mit James Franco in Komödie «Why Him?»

    James Franco (37, «The Interview») erhält für die geplante Komödie «Why Him?» prominenten Zuwachs. Dem Branchenblatt «Variety» zufolge stößt Bryan Cranston (59, «Breaking Bad») zu der Besetzung. John Hamburg (45), Drehbuchautor von «Meine Frau, unsere Kinder und ich» und «Zoolander», ist als Regisseur an Bord. mehr...


  • Los Angeles (dpa)Woody-Allen-Film ohne Bruce Willis 

    Hollywoods Action-Star Bruce Willis (60) wird nicht in Woody Allens nächstem Film mitspielen. «Deadline.com» zufolge gab der Sprecher von Willis Terminkonflikte für den plötzlichen Ausstieg des Schauspielers an. Willis war schon vor Monaten an der Seite von Parker Posey, Kristen Stewart, Blake Lively und Jesse Eisenberg von Star-Regisseur Woody Allen (79) gecastet worden. mehr...





volksfreund.de Top Links