ausallerwelt/mehrwert

Heute im Volksfreund

Immer mehr Menschen träumen vom Selbstversorgergarten. Der Januar ist die Zeit, die Nutzbeete zu planen. Wer über die "Vier-Felder-Wirtschaft" hinausgehen will, probiert die "Beet-im-Karton-Methode" aus. Was sich dahinter verbirgt, hat sich der TV von Deutschlands bekanntester Küchengärtnerin Viktoria von dem Bussche erklären lassen. mehr...

Anzeige
  • ALLES recht

    Fällt das Internet langfristig aus, ist der Ärger vorprogrammiert. Verschuldet der Provider den Ausfall, kann der Internetnutzer gegenüber diesem einen Anspruch auf Vermögensschaden erheben. mehr...


  • Was sich bei der Pille danach für die Partner ändert

    Nach einer Verhütungspanne kann demnächst jede Frau mühelos die sogenannte Pille danach bekommen - ohne Rezept, direkt in der Apotheke. Alexander Roberg, Vorsitzender des Bezirksverbandes der Frauenärzte, hält eine eingehende Beratung und Untersuchung durch Gynäkologen jedoch für besser als eine Verabreichung des Medikaments nur nach vorheriger Beratung durch den Apotheker. Unser Redakteur Bernd Wientjes sprach mit dem Trierer Gynäkologen über mögliche Risiken und Folgen durch die neue Regelung. mehr...


  • Mein garten

    Höchste Zeit, die Reiseplanung für die kommende Saison im Kalender festzuzurren: "Jeder Besuch in einem Garten, ob klein oder groß, verbessert das gärtnerische Können", sagte mir eine der bekanntesten englischen Gartenladies, Penelope Hobhouse, einmal, als sie mit ihrer Reisegruppe einen Privatgarten in deutschen Landen besuchte. Tatsächlich wirken Gartenbesichtigungen inspirierend. mehr...


  • "mahlzeit!"

    Weniger essen, seltener Auto fahren und mehr zu Fuß gehen oder kürzertreten beim Alkohol - Wer kennt sie nicht, die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wie wäre es mit einem Vorsatz, der leicht umsetzbar ist und sowohl dem Klima als auch dem Geldbeutel guttut? Mein Vorschlag: kreativer Restekoch werden. mehr...


  • Mehlmotte im Getreide: Befallene Vorräte wegwerfen reicht nicht

    Motten, Fliegen oder Käfer: Vor allem über Getreideprodukte machen sich Lebensmittelschädlinge gerne her. Aber auch Backzutaten wie Nüsse, Mandeln und Rosinen werden befallen. mehr...


  • ALLES Recht

    Vorsicht vor Mahnschreiben der Firma Global Network Inkasso. Darin werden angeblich offene Forderungen in Höhe von 189 Euro angemahnt. mehr...


  • BerlinNeue Regeln für die Erste Hilfe

    Die Erste-Hilfe-Kurse werden überarbeitet. Vor allem für Ersthelfer und Führerscheinbewerber soll die Ausbildung zukünftig praxisnaher stattfinden. Lebensrettende Sofortmaßnahmen sollen in den Vordergrund rücken. mehr...


  • Mein garten

    Zum letzten essbaren Grün, das auf den Gemüsebeeten ausharrt, gehört der Feldsalat. Seine Blattrosetten sind winterhart. mehr...


  • Richtige Altersvorsorge für Berufsstarter

    Unter dem Motto "Altersvorsorge für Berufsstarter - Fehler vermeiden und Kosten reduzieren" veranstaltet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Dienstag, 27. Januar, um 17.30 in Trier, Fleischstraße 77, eine kostenlose Infoveranstaltung. Während des Vortrags gibt eine Verbraucherschützerin Tipps, wie man richtig Weichen stellt und informiert über Modelle der Altersvorsorge. mehr...


  • "Mahlzeit!"

    Von Lebensmittelskandalen und anonymen Massenprodukten verunsichert, suchen viele Menschen nach Lebensmitteln, denen sie vertrauen können. Sie sollen von guter Qualität sein, und die Produktionsweise soll transparent und sicher sein. mehr...


  • Kunden haben keinen Anspruch auf Garantie

    Häufig gibt es Verwechslungen zwischen den Ansprüchen der Kunden auf Garantie und auf Gewährleistung. mehr...


  • ALLES recht

    Gibt es Ärger mit einem Mieter, weil dieser die Miete nicht zahlt oder die Wohnung verwahrlosen lässt, ist es gar nicht so einfach, dem Mieter rechtswirksam zu kündigen. Spricht etwa der Vermieter auf Anraten der Hausverwaltung eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug aus, so wird diese unwirksam, wenn der Mieter spätestens innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach Zustellung der Räumungsklage die fällige Miete und fälligen Entschädigungen zahlt oder sich eine öffentliche Stelle zur Befriedigung verpflichtet. mehr...


  • TrierDamit Geld und Energie nicht verpuffen

    Welche Handwerkerkosten sind bei der energetischen Sanierung steuerlich absetzbar? Wie kann das Haus sinnvoll saniert werden? Dies sind zwei der vielen Fragen, die TV-Leser während der Telefonaktion in Kooperation mit der Ingenieurkammer stellten. mehr...


  • Bauherren-Seminar der Verbraucherzentrale in Trier

    Im Seminar "Mein Traumhaus - kein Alptraum!" werden zukünftige Bauherren und Immobilienkäufer umfassend über die wichtigsten Themen beim Bauen, von der Planung über den Vertragsabschluss bis zur Endabnahme, informiert. Die Bauexpertin der Verbraucherzentrale, Uta Maria Schmidt, beantwortet am Freitag, 23. Januar, von 15 bis 19 Uhr in der Verbraucherzentrale Trier nicht nur Fragen rund ums Bauen, sie informiert auch, wie Bauherren sich durch gründliche Recherche im Vorfeld und unabhängige Begleitung während der Bauphase vor dem sprichwörtlichen "Pfusch am Bau" schützen können. mehr...


  • Mein Garten

    Was haben sich die Juroren dabei gedacht, als sie die Segge zur Staude des Jahres 2015 kürten? Der Bund deutscher Staudengärtner kann es erklären: Das Gras besticht durch seine Langlebigkeit. Es ist anpassungsfähig. mehr...


  • Krebs: Trierer Ärzte geben Tipps

    Heiße Drähte während der TV-Telefonaktion: Vier Ärzte und eine Ärztin des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier beantworteten zahlreiche Leserfragen am Telefon. Sogar aus dem slowenischen Ljubljana und Rostock suchten TV-Leser den Rat der gefragten Experten. mehr...


  • TrierSichere Überweisungen gibt es nicht: Banken der Region schließen Betrug und Fehlbuchungen nicht aus

    Können Unbefugte mit Kontodaten von Fremden Geld überweisen? Im Prinzip schon, wie TV-Recherchen zeigen. Zwar verweisen die Geldinstitute der Region auf entsprechende Sicherheitskontrollen, doch geben sie auch zu, dass Kontoinhaber etwa bei Überweisungsträgern nicht vor Betrug und Fehlbuchungen gefeit sind. mehr...


  • Experten beantworten Fragen zur Gebäudesanierung

    Das eigene Haus verschönern und gleichzeitig Energie und Steuern sparen - wie ist das möglich? Und welche Vor- und Nachteile bieten die unterschiedlichen Baumaterialien dabei? Bei unserer Telefonaktion können Leser Fragen stellen. mehr...


  • Wie wird Krebs behandelt?

    Es gibt viele verschiedene Krebsarten und dementsprechend auch unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. Heute haben Sie die Möglichkeit, mit fünf Ärzten des Klinikums Mutterhaus zum Thema Therapiemöglichkeiten zu sprechen und Antworten auf die Fragen zu bekommen, die Sie beschäftigen. mehr...


  • "Mahlzeit"

    Mit 30 Prozent Marktanteil ist Palmöl vor Sojaöl das wichtigste Pflanzenöl der Welt. Es findet sich in Margarine, Schokolade sowie Aufstrichen, und selbst in Fertiggerichten ist es enthalten. mehr...


  • IHR GUTES RECHT

    Wer wird zur Verantwortlichkeit gezogen, wenn Fußgänger auf schlecht geräumten Gehwegen stürzen? Möchte der Geschädigte Schadenersatzansprüche geltend machen, muss er beweisen, dass der Sturz und die daraus resultierenden Verletzungen aufgrund von Glätte erfolgt sind. Um sich von der Haftung zu befreien, müssen die Gemeinde und der Grundstückseigentümer hingegen nachweisen, dass sie ihrer Streupflicht nachgekommen sind. mehr...


  • Mein Garten

    Feucht-fröhlich war vor drei Tagen. Aber für Zimmerpflanzen darf es im neuen Jahr ruhig spritzig weitergehen. mehr...


  • Von Holzofen bis Rente: 2015 wird vieles anders

    Zum Jahreswechsel am 1. Januar 2015 sind mehrere Gesetzesänderungen in Kraft getreten. Hier ein Überblick: mehr...


  • Hygienisch husten und niesen schützt Kinder vor Grippe-Infektion

    Eltern bringen ihren Kindern am besten so früh wie möglich häufiges Händewaschen bei. So können sie unter Umständen vermeiden, dass sich ihre Kinder mit der Grippe anstecken. mehr...


  • Energieberater referiert über Innendämmung in Verbraucherzentrale

    Im Vortrag "Wenn außen nichts geht - die Innendämmung " am 15. Januar um 18 Uhr in der Verbraucherzentrale Trier, zeigt der Energieberater Dieter Kontor auf, worauf bei der Innendämmung dringend zu achten ist. Dabei erläutert er, wo die bautechnischen Risiken liegen, welche Materialien für die Innendämmung infrage kommen und was es mit der Dampfbremse und der Luftdichtheit auf sich hat. mehr...


  • "Mahlzeit"

    Ein Jahreswechsel ohne Champagner oder seine kleinen Brüder Sekt, Cava, Cremant und Prosecco - für viele kaum auszudenken. Aber was genau prickelt eigentlich im Glas? Nach dem Knallen der Korken lässt die Kohlensäure den Schaumwein perlen. mehr...


  • ALLES Recht

    Wer heiraten will und schon jetzt weiß, dass er einmal für Heim und Familie seine berufliche Karriere aufgeben wird, sollte einen Ehevertrag beim Anwalt aufsetzen. Denn seit der Reform des Unterhaltsrechts 2008 hängt der Unterhaltsanspruch davon ab, ob der unterhaltsberechtigte Partner während der Ehe Nachteile für seinen beruflichen Werdegang in Kauf nehmen musste. mehr...


  • Mein Garten

    Nach den süßen Schleckereien der Festtage wäre eine herzhafte Portion Sauerkraut recht. Am liebsten Selbstgemachtes - so wie früher. mehr...


  • Zehn Last-Minute-Tipps: Geschenke auf den letzten Drücker

    Weihnachten steht dicht vor der Tür - und die Geschenke fehlen noch. Jetzt kommen viele ins Schwitzen. Doch keine Panik! Für alle, die beim Geschenkekauf gebummelt haben, gibt es Last-Minute-Tipps. Und manches Geschenk lässt sich noch Sekunden vor der Bescherung besorgen. mehr...


  • Technik-Tipp

    Viele Menschen nutzen die Weihnachtszeit, um für ein paar Tage in Urlaub zu fahren. Doch wer plant, zum Weihnachtsshopping nach New York, zum Skifahren in die Schweiz oder zum Sonnetanken in die Türkei zu jetten, sollte sich vorher bei seinem Mobilfunkanbieter über die geltenden Roamingpreise informieren. mehr...


  • Viele ändern ihre Passwörter nicht regelmäßig

    Obwohl jeder zwölfte Deutsche 2013 Opfer von Internetkriminalität war, ist der Umgang mit sensiblen Daten wie Passwörtern nach wie vor recht locker. Nur knapp die Hälfte aller Computernutzer ändert laut einer aktuellen Forsa-Umfrage mindestens einmal pro Jahr seine Zugangsdaten für soziale Netzwerke, Online-Banking, E-Mail oder Online-Shops. mehr...


  • TrierSo werden Sie 2015 Ihr eigener Chef

    Was sollte ich bei der Betriebsübergabe beachten? Wo melde ich das Unternehmen an? Fragen wie diese haben Experten der Wirtschaftskammern und der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz beantwortet. mehr...


  • Mein GARTEN

    "Was für ein niedliches Mützchen", sage ich zur strickenden Freundin. "Wer bekommt das denn zu Weihnachten geschenkt?" "Das", antwortet sie stolz und hebt die stulpenartige Handarbeit hoch, "das bekommt der Weihnachtskaktus. mehr...


  • Neues Buch über Bindungangst

    Die Trierer Autorin Stefanie Stahl legt mit dem Buch "Vom Jein zum Ja!" ein neues Werk über das Thema Bindungsangst vor. Die in Hamburg geborene Psychotherapeutin hat in Trier studiert und lebt auch dort. mehr...


  • "Mahlzeit"

    Während der Advents- und Weihnachtszeit wird die Familie gern mit köstlichem Essen verwöhnt. Etwas Besonderes soll es sein. mehr...


  • Guter Rat für Arbeitgeber und Mittelständler

    Gründungswillige sind heute bei der TV-Telefonaktion für Existenzgründer am richtigen Platz. Von 17 bis 19 Uhr beantworten am heutigen Mittwoch, Experten von Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer und der Investitions- und Strukturbank alle Fragen ums Gründen. mehr...


  • Alle Infos rund um die Winterreifen

    Zum ersten Mal hat der Winter in der vergangenen Woche ein kurzes Gastspiel an Hunsrück, Eifel und Mosel gegeben. Da klingeln auch bei den Autofahrern die Alarmglocken. Doch in der Großregion gibt es unterschiedliche gesetzliche Vorgaben in Bezug auf die Winterreifenpflicht. mehr...


  • ihr geld

    Bis zu zehn Jahre rückwirkend können Kreditnehmer ungerechtfertigt erhobene Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherkrediten zurückfordern - das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 28. Oktober 2014 entschieden. "Doch weil alle zwischen 1. Januar 2005 und 31. Dezember 2011 gezahlten Bearbeitungsentgelte zum 31. Dezember 2014 verjähren, müssen sich die Bankkunden sputen und bis Jahresende aktiv werden", darauf weist die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Josephine Holzhäuser, hin. mehr...


  • MEIN GARTEN

    Langsam wird es Zeit, sich mit der Wahl des Weihnachtsbaumes zu beschäftigen. Getopft oder nicht getopft - das ist hier die Frage. mehr...


  • Sonderberatung zu Kreditgebühren

    Bis zu zehn Jahre rückwirkend können Kreditnehmer ungerechtfertigt erhobene Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherkrediten zurückfordern - das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. "Doch weil alle zwischen 1. Januar 2005 und 31. Dezember 2011 gezahlten Bearbeitungsentgelte zum 31. Dezember 2014 verjähren, müssen sich die Bankkunden sputen und bis Jahresende aktiv werden", darauf weist die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Josephine Holzhäuser, hin. mehr...


  • Wie Sie das Krebsrisiko senken

    Vererbung und Früherkennung von Brustkrebs, Darmgesundheit und Vorsorge sowie Übergewicht und Krebsrisiko: Dazu haben Leser bei der TV-Telefonaktion im Rahmen der Gesundheitswochen "Leben mit Krebs" Fragen gestellt. mehr...


  • mahlzeit!

    Die Regale in den Supermärkten sind voll mit Glühweinen. Sie werben mit edlem Geschmack, traditionellen Rezepturen oder ausgesuchten Zutaten. mehr...





volksfreund.de Top Links