ausallerwelt/mehrwert

Heute im Volksfreund

Heiße Drähte bei der TV-Telefonaktion rund um das Thema Steuern sparen: Zig Leserinnen und Leser holten den Rat der Steuerberater Josef Ludwig, Christian Rech und Andreas Scheer ein. Hier eine Auswahl an Fragen und Antworten. mehr...

Anzeige
  • Mein Garten

    Weg mit den braunen Trieben! Friseurtermin für diverse Gehölze: Jetzt mag man die Tristesse aschfahler Winterfarben nicht mehr sehen. Und für stehen gelassene Staudenfruchtstände und einige Gehölze wird es höchste Zeit, geputzt und gestutzt an den Start zu gehen. mehr...


  • Worauf Grenzgänger achten müssen

    Rund 40 000 Bundesbürger fahren jeden Tag zur Arbeit nach Luxemburg. Diese Grenzgänger müssen in der Steuererklärung auf einige Besonderheiten achten. Für Ruheständler gibt es seit 2014 neue Regelungen. mehr...


  • Über die Anlage KAP lassen sich Steuern zurückholen

    Auch wenn mit der Abgeltungsteuer vieles einfach geworden ist: Um das Ausfüllen der "Anlage KAP" kommen einige Anleger nicht herum. Zum Beispiel alle, die Kapitalerträge aus ausländischen Investments erhalten haben. mehr...


  • Finanzamt beteiligt sich an Kosten für Kinderbetreuung

    Für die Steuererklärung 2014 können sich Eltern entspannt zurücklehnen. Allzu viele Änderungen hat es nicht gegeben. Doch von den wenigen Neuerungen profitieren einige. mehr...


  • Dies sollten Sie beim Unterhalt für erwachsene Kinder beachten

    Auch wenn Eltern für den Nachwuchs kein Kindergeld mehr erhalten, können sie den Staat an den Kosten für den Unterhalt beteiligen. Beispielsweise dann, wenn der Nachwuchs sich auch nach dem 25. Lebensjahr noch in einer Ausbildung befindet. mehr...


  • Ab Juli gibt es das ElterngeldPlus

    Ab Juli gibt es das ElterngeldPlus Für Kinder, die ab dem 1. Juli geboren werden, haben Eltern die Wahl: Sie können wählen zwischen dem Basiselterngeld, dem neu eingeführten ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus oder einer Kombination aus allen Angeboten. mehr...


  • TV-Steuerserie: Mit Ausgaben für den Beruf Steuern sparen

    Mit Ausgaben für die Fahrten zur Arbeit, Fortbildungen oder dem Arbeitszimmer lassen sich leicht Steuern sparen - vorausgesetzt, diese übersteigen den Pauschbetrag von 1000 Euro. mehr...


  • TrierHeute TV-Telefonaktion: Steuer-Experten geben Tipps

    Am heutigen Mittwoch, 17 bis 19 Uhr, sind alle TV-Leser am Zug. Sie können sich bei der Telefonaktion zum Thema Steuern sparen Ihre Fragen zur Steuererklärung stellen. An den Telefonen werden Steuerfachleute aus der Region sitzen und auf Ihre Probleme eingehen. mehr...


  • Mit doppelter Haushaltsführung die Steuerlast senken

    Über eine ordentliche Steuererstattung können sich all diejenigen freuen, die aus beruflichen Gründen zwei Haushalte unterhalten. Denn dann kann das Finanzamt an den Ausgaben für Miete, Heimfahrten und Telefon beteiligt werden. mehr...


  • Beiträge für Versicherungen und Kirchensteuer verrechnen

    Mit Spenden, Kirchensteuer und Ausgaben für eine Ausbildung kann jeder schnell viel Steuern sparen. Die Finanzbeamten gewähren ohne Belege einen Pauschbetrag von 36 Euro (Alleinstehende) beziehungsweise 72 Euro (Verheiratete) im Jahr. Dieser ist schnell überschritten. mehr...


  • Verlustabzug ankreuzen: Kein Einspruch mehr nötig

    Steuerzahler können die Ausgaben für eine erste Ausbildung oder ein Erststudium ohne Ausbildungsdienstverhältnis bis zu 6000 Euro als Sonderausgaben steuerlich geltend machen. mehr...


  • Pflegekosten verrechnen: Diese Beispiele können sich rechnen

    Ausgaben für Ärzte, Medikamente und Pflege listen Steuerzahler als außergewöhnlichen Belastungen auf Seite 3 des Steuerhauptformulars auf. Dabei müssen sie zwischen außergewöhnliche Belastungen besonderer Art und allgemeiner Art unterscheiden. mehr...


  • Mein garten

    Das Schöne an Schneeglöckchen ist, dass sie den Vorfrühling einläuten. Das Wundersame an den reizenden Zwiebelblumen zeigt sich, wenn man im Garten immer noch ein Plätzchen findet. mehr...


  • Geschminkt ungeschminkt aussehen

    Weniger ist mehr - das ist das Motto beim Nude-Look. Auch Filmstar Uma Thurman setzte bei ihren jüngsten Auftritten auf ein reduziertes und natürlich wirkendes Make-up. So können Frauen es ihr nachmachen. mehr...


  • Langer Atem ohne Schnickschnack: Das können klassische Handys

    Wer mobil telefonieren will, muss sich nicht zwingend ein teures Smartphone zulegen. Denn für solche Zwecke reichen klassische Handys oft völlig aus. mehr...


  • mahlzeit

    Der Jahresbeginn weckt die Lust, Ballast - auch bei den Pfunden - abzuwerfen. Das wissen auch die Anbieter von dubiosen Schlankheitsprodukten sehr genau. mehr...


  • Ihr RECHT

    Wer kennt die Situation nicht? Die Nacht war kalt, man fährt mit dem Auto, und vom vorausfahrenden LKW kommen plötzlich dicke Eisplatten entgegen. Was, wenn es dadurch zu Unfällen kommt? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Hinweise, die allen Beteiligten in solch einer Situation helfen können. mehr...


  • Mein Garten

    Das ist doch mal eine historische Erklärung für die Lust auf Primeln in der Karnevalszeit: Wie anno dazumal möchte man mit Farben nur so um sich werfen. Stilecht wäre es jetzt, sich in ein Ritterkostüm zu kleiden und an einer fröhlichen Zechtafel Platz zu nehmen. mehr...


  • Obacht bei Geldforderungen am Telefon!

    In der Region Trier sind Kriminelle derzeit sowohl mit dem klassischen Enkeltrick als auch mit einer neuen Variante des telefonischen Betrugs aktiv. Daher rät die Polizei dazu, misstrauisch zu sein und niemals auf telefonische Geldforderungen einzugehen, wenn nicht absolut klar ist, um wen es sich bei dem Anrufer handelt. mehr...


  • Seminar zu Häusern mit Energieeffizienz

    Die gesetzlichen Mindestanforderungen an einen Neubau spiegeln längst nicht wider, was technisch bereits machbar oder sinnvoll ist. Jeder Bauherr steht deshalb vor der schweren Entscheidung, nach welchem energietechnischen Standard er sein Haus bauen will. mehr...


  • Kindergeldnummer ist maßgeblich für Auszahlungstermin

    Nicht jeder erhält das Kindergeld zum gleichen Zeitpunkt: Maßgeblich für das Datum ist die letzte Ziffer der Kindergeldnummer. Darauf weist die Bundesagentur für Arbeit hin. mehr...


  • Mahlzeit

    Brause oder Biermischgetränk? Die Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden. Fassbrause ist traditionell eine Limonade, die aus Mineralwasser, Zucker, Malz-Extrakt und Aromen hergestellt wird. mehr...


  • TrierSicherer unterwegs im Netz - So macht man Computer-Schädlingen das Leben schwer

    Ob am Computer daheim oder beim mobilen Surfen unterwegs - an vielen Stellen lauern Gefahren für den Internetnutzer. Wer einige einfache Grundregeln beherzigt, lebt sicherer und ruhiger. mehr...


  • TrierDatenschützer: Jugendliche gehen mit ihren Handys oft zu sorglos um - Minderjährige zeigen sich in Livevideos aus dem Kinderzimmer

    Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Edgar Wagner warnt vor einem Exhibitionismus im Netz. Noch immer gäben vor allem Jugendliche sorglos zu viel von sich im Internet preis, sagt der Experte dem TV. mehr...


  • IHR RECHT

    Ist der Patient aufgrund akuter Verletzung oder Erkrankung nicht mehr in der Lage, seinen Willen zu äußern, schafft eine Patientenverfügung Klarheit. Darin kann der Erkrankte bei vollem Bewusstsein bestimmen, welche ärztliche Behandlungen er wünscht und welche er ablehnt. mehr...


  • Mein GARTEN

    "Schnee von gestern" hat für meine Kübelpflanzen in der Überwinterung etwas ausgesprochen Positives. Wenn möglich, fülle ich die weiße Flockenpracht in eine Gießkanne und lasse den Schnee in der warmen Stube schmelzen. mehr...


  • Wie man Zimmerpflanzen ans Wachsen bekommt

    Die lichtarme Winterzeit mit trockenwarmer Heizungsluft hat ihre Spuren an den grünen Mitbewohnern hinterlassen. Vermehrt wollen TV-Gartenleser wissen, wie man den Zimmerpflanzen wieder auf die Sprünge hilft und die eigenen vier Wände damit verschönert. mehr...


  • Vortrag über ärztliche Zusatzleistungen

    Viele Ärzte bieten ihren Patienten individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) wie Messung des Augeninnendrucks oder extra angebotene Ultraschall-Untersuchungen bei Gynäkologen an. Oftmals klärt der Arzt aber weder über den Nutzen noch die damit verbundenen privat zu tragenden Kosten auf. mehr...


  • Viele Spartickets der Bahn exklusiv auf Fernbus-Webseiten

    Die Bahn bietet ein bestimmtes Kontingent ihrer begehrten Spar-Tickets für 29 Euro exklusiv auf Fernbusseiten im Internet an. Diese Bahn-Spezial-Angebote gibt es nicht auf mehr...


  • Mahlzeit!

    Schimmel kann entstehen, wenn Nüsse nicht richtig getrocknet oder falsch gelagert werden. Nüsse aus feuchtwarmen Regionen sind häufiger von Schimmel befallen, da Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit das Pilzwachstum fördern. mehr...


  • ALLES ÖKO

    Die Qual der Wahl fängt spätestens beim Baumaterial für einen Neubau an. Grundsätzlich kann der Wärmeschutz bei Holzständerbauweise wie bei Massivbauweise erreicht werden. mehr...


  • Mein Garten

    Jeden Morgen wartet derzeit eine Amsel auf ihr Futter. Andere Singvögel stehen sicherlich auch für Sämereien und Nüsse an. mehr...


  • TrierFlotte Flitzer - böse Buben

    Meldungen über Wohnungseinbrüche oder auch Diebstahlversuche in der Region nehmen in jüngster Zeit überhand. Langfinger sind überall am Werk. Nicht nur an Wohnungen und Häusern, sondern auch bei Automobilen. Gerade aber in punkto Autodiebstahl lässt sich mit einer umfassenden Vorsorge das Schlimmste verhindern. Der TV gibt Tipps und Hinweise. mehr...


  • "Mahlzeit!

    Vorbei die Zeiten, als Meeresfrüchte noch kleine, feine Leckerbissen für den besonderen Anlass waren. Heute gibt es sie in jedem Supermarkt. mehr...


  • Jetzt den Küchengarten planen

    Immer mehr Menschen träumen vom Selbstversorgergarten. Der Januar ist die Zeit, die Nutzbeete zu planen. Wer über die "Vier-Felder-Wirtschaft" hinausgehen will, probiert die "Beet-im-Karton-Methode" aus. Was sich dahinter verbirgt, hat sich der TV von Deutschlands bekanntester Küchengärtnerin Viktoria von dem Bussche erklären lassen. mehr...


  • ALLES recht

    Fällt das Internet langfristig aus, ist der Ärger vorprogrammiert. Verschuldet der Provider den Ausfall, kann der Internetnutzer gegenüber diesem einen Anspruch auf Vermögensschaden erheben. mehr...


  • Was sich bei der Pille danach für die Partner ändert

    Nach einer Verhütungspanne kann demnächst jede Frau mühelos die sogenannte Pille danach bekommen - ohne Rezept, direkt in der Apotheke. Alexander Roberg, Vorsitzender des Bezirksverbandes der Frauenärzte, hält eine eingehende Beratung und Untersuchung durch Gynäkologen jedoch für besser als eine Verabreichung des Medikaments nur nach vorheriger Beratung durch den Apotheker. Unser Redakteur Bernd Wientjes sprach mit dem Trierer Gynäkologen über mögliche Risiken und Folgen durch die neue Regelung. mehr...


  • Mein garten

    Höchste Zeit, die Reiseplanung für die kommende Saison im Kalender festzuzurren: "Jeder Besuch in einem Garten, ob klein oder groß, verbessert das gärtnerische Können", sagte mir eine der bekanntesten englischen Gartenladies, Penelope Hobhouse, einmal, als sie mit ihrer Reisegruppe einen Privatgarten in deutschen Landen besuchte. Tatsächlich wirken Gartenbesichtigungen inspirierend. mehr...


  • "mahlzeit!"

    Weniger essen, seltener Auto fahren und mehr zu Fuß gehen oder kürzertreten beim Alkohol - Wer kennt sie nicht, die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wie wäre es mit einem Vorsatz, der leicht umsetzbar ist und sowohl dem Klima als auch dem Geldbeutel guttut? Mein Vorschlag: kreativer Restekoch werden. mehr...


  • Mehlmotte im Getreide: Befallene Vorräte wegwerfen reicht nicht

    Motten, Fliegen oder Käfer: Vor allem über Getreideprodukte machen sich Lebensmittelschädlinge gerne her. Aber auch Backzutaten wie Nüsse, Mandeln und Rosinen werden befallen. mehr...


  • ALLES Recht

    Vorsicht vor Mahnschreiben der Firma Global Network Inkasso. Darin werden angeblich offene Forderungen in Höhe von 189 Euro angemahnt. mehr...


  • BerlinNeue Regeln für die Erste Hilfe

    Die Erste-Hilfe-Kurse werden überarbeitet. Vor allem für Ersthelfer und Führerscheinbewerber soll die Ausbildung zukünftig praxisnaher stattfinden. Lebensrettende Sofortmaßnahmen sollen in den Vordergrund rücken. mehr...





volksfreund.de Top Links