ausallerwelt/mehrwert/tiere
aus unserem Archiv vom 24. Dezember 2012
Kommentare: Kommentare zeigen Ort: München (dpa/tmn) Drucken

Wellensittich hat im Freien kaum Überlebenschance

Oh Schreck! Das Fenster zum Lüften geöffnet oder kurz die Wohnungstür aufgelassen, schon ist der Vogel entwischt. Doch wie fängt der Besitzer seinen Sittich wieder ein?
Podcast
Fotostrecke

Entwischen Kanarienvögel oder Wellensittiche ins Freie, zählt jede Stunde. Denn die Überlebenschance der Tiere ist im Freien nicht besonders groß, berichtet die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere». Da die Vögel durch ihre Farben auffallen, sei die Gefahr groß, dass eine Elster, eine Krähe oder ein anderer Vogel den Ausreißer attackiert.

Um einen entflogenen Vogel zurückzuholen, sollten Tierhalter nach ihm rufen, wenn er noch in Sichtweite ist. So komme der Vogel möglicherweise von allein zurück. Keine gute Idee sei es dagegen, dem Tier hinterherzuklettern. Das treibe den Vogel nur noch weiter weg.

Wieder eingefangen brauchen Kanarienvögel oder Wellensittiche vor allem Wärme, so die Zeitschrift. Gut sei es, den Käfig in die Nähe einer Heizung zu stellen - oder eine Lampe mit Rotlicht aufzustellen, die den Vogel wärmt.



Inhalt teilen:
Kurz-URL:




Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren


Kommentare via facebook



Anzeige
3386288
Wellensittich hat im Freien kaum Überlebenschance
Wellensittich hat im Freien kaum Überlebenschance
Oh Schreck! Das Fenster zum Lüften geöffnet oder kurz die Wohnungstür aufgelassen, schon ist der Vogel entwischt. Doch wie fängt der Besitzer seinen Sittich wieder ein?
http://www.volksfreund.de/3386288
1356341193
http://www.volksfreund.de/storage/scl/dpa/serviceline/tiere/2582041_m3t1w678h360q90v39223_Wellensittich1_39902514.original.large-4-3-800-134-0-2190-1542.jpg?version=1357011391
Tiere, Ratgeber
tierberichte