ausallerwelt/themendestages
Analysen und Hintergründe
Köln in angespannter Erwartung vor Pro-Erdogan-Demo

Köln in angespannter Erwartung vor Pro-Erdogan-Demo

Bis zu 30 000 Erdogan-Demonstranten, dazu ein Marsch von Rechten durch die Innenstadt - es wird kein ganz ruhiger Sonntag in Köln. Gestritten wird noch um eine Live-Schalte zu Präsident Erdogan.

Özdemir: Jagd auf türkische Oppositionelle in Deutschland

Özdemir: Jagd auf türkische Oppositionelle in Deutschland

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir sieht massive Einschüchterungsversuche gegenüber Kritikern des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland. In einem Interview mit der Funke Mediengruppe verlangte er daher ein «ganz klares Stoppsignal» und Sanktionen.
Anwalt: Anzeigen Erdogans bleiben in Deutschland bestehen

Anwalt: Anzeigen Erdogans bleiben in Deutschland bestehen

Die Strafanzeigen wegen Beleidigung des türkischen Staatspräsidenten sind in Deutschland nach Angaben des Medienanwalts Ralf Höcker noch nicht ad acta gelegt.
Demo in Köln: Steinmeier ruft Türken in Deutschland zur Mäßigung auf

Demo in Köln: Steinmeier ruft Türken in Deutschland zur Mäßigung auf

Möglicherweise 30 000 Erdogan-Anhänger werden am Sonntag in Köln auf die Straße gehen. Vier Gegendemonstrationen sind angemeldet. Kann das gut gehen? Angesichts der Spannungen unter den Türken auch in Deutschland gibt es Zweifel. Die Polizei ist gerüstet.
Erdogan rügt EU - Präsident lässt Beleidigungsklagen fallen

Erdogan rügt EU - Präsident lässt Beleidigungsklagen fallen

Der türkische Präsident Erdogan ist schnell beleidigt. Dem Westen und speziell der EU wirft er mangelnde Solidarität nach dem Putsch vor. Immerhin: Seine zahlreichen Beleidigungsklagen zieht er zurück. Profitiert davon auch der deutsche Satiriker Jan Böhmermann?














Werbung