ausallerwelt/themendestages
Weitere Themen des Tages
Axl Rose als Frontmann von AC/DC in Lissabon auf der Bühne

Axl Rose als Frontmann von AC/DC in Lissabon auf der Bühne

Axl Rose, Frontmann der Rockband Guns N' Roses, springt heute (Samstag/ca. 22.30) in Lissabon erstmals bei AC/DC als Sänger ein. Der 54-Jährige hilft aus, weil die australischen Hardrocker mitten in einer Welttournee auf den eigenen Sänger Brian Johnson verzichten mussten.

Hund tötet 18 Monate altes Kind im Elsass

Hund tötet 18 Monate altes Kind im Elsass

Ein Hund hat in einem Dorf im Elsass einen 18 Monate alten Jungen getötet. Der Hund habe das Kind am Freitagnachmittag in Epfig südwestlich von Straßburg attackiert und mehrfach gebissen, berichtete die französische Regionalzeitung «L'Alsace» am Freitag unter Berufung auf erste Angaben von Ermittlern der Gendarmerie.
2000 Pflanzen und 18 Kilogramm getrocknetes Marihuana: Riesige Hanfplantage in Tschechien entdeckt

2000 Pflanzen und 18 Kilogramm getrocknetes Marihuana: Riesige Hanfplantage in Tschechien entdeckt

Die Polizei hat in einem Haus im Südosten Tschechiens eine riesige Indoor-Hanfplantage ausgehoben. Bei der Razzia in einem Dorf bei Brünn (Brno) entdeckten die Beamten mehr als 2000 Pflanzen und 18 Kilogramm getrocknetes Marihuana mit einem Marktwert von insgesamt mindestens 260 000 Euro.
„Meinen Hass bekommt ihr nicht“ - Pariser Journalist kämpft mit Humanität gegen den Terrorismus

„Meinen Hass bekommt ihr nicht“ - Pariser Journalist kämpft mit Humanität gegen den Terrorismus

Mit einem Text auf Facebook hat der Journalist Antoine Leiris nach den Anschlägen in Paris Millionen Menschen gerührt. Es war eine Liebeserklärung an seine getötete Frau und eine Botschaft, sich nicht einschüchtern zu lassen.
Noch mehr Macht für Erdogan - Regierungschef Davutoglu muss abtreten

Noch mehr Macht für Erdogan - Regierungschef Davutoglu muss abtreten

Schon lange schwelt der Konflikt zwischen Staatschef Erdogan und Ministerpräsident Davutoglu. Jetzt ist der ungleiche Machtkampf in der Türkei entschieden. Schwierig wird das auch für die EU - und für Kanzlerin Merkel.














Werbung