/dossier/default

Thema Pflege der Zukunft – Zukunft der Pflege

Wer pflegt bedürftige Senioren in der Zukunft? Wohin steuert die Pflege in Deutschland? Wir greifen das Thema in einer Klein-Serie auf. Alle Inhalte finden Sie in diesem Dossier unter http://www.volksfreund.de/pflege.

  • 15. Januar 2013

    Bessere Hilfe für Menschen mit Demenz

    TrierDie Rahmendaten sind alarmierend: Immer häufiger werden Menschen im Alter dement, immer schwieriger wird die Betreuung im Familienverbund. Es fehlt nicht an guten Ansätzen, aber an einer umfassenden Strategie. Das soll sich nun ändern. mehr...


  • 13. Dezember 2012

    Letzte Station - der Sessel im Altenheim

    TrierPflegeheime werden für viele Menschen zur letzten Station. Leben, lachen, leiden und sterben liegen dort ganz nah beieinander. Unsere Redakteurin hat einen Vormittag mit Bewohnern und Pflegern des Trierer Mutter-Rosa-Altenzentrums verbracht. mehr...


  • 13. Dezember 2012

    Keine Zeit, beim Sterben die Hand zu halten

    Eines der umstrittensten und problematischsten Felder im Bereich der Pflege ist die Qualität der Pflegeleistung. Zwischen Patienten und Angehörigen einerseits und den pflegenden Einrichtungen andererseits wird die Realität dabei sehr unterschiedlich wahrgenommen. mehr...


  • 13. Dezember 2012

    Pflegenotstand: 2030 fehlen im Land 20 000 Altenpfleger

    TrierEine neue Studie prognostiziert, dass es in Deutschland bald viel zu wenig Altenpfleger geben wird. In der Region Trier ist dieser Notstand schon jetzt greifbar. Denn viele gut ausgebildete Kräfte gehen nach Luxemburg. mehr...


  • 12. Dezember 2012

    Altenpfleger verzweifelt gesucht

    Trier/Bitburg/WittlichKünftig werden immer mehr Menschen alt, allein und auf Hilfe angewiesen sein. Wer sich um sie kümmern soll, steht in den Sternen. Denn schon jetzt haben Heime und Pflegedienste große Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. mehr...


  • 11. Dezember 2012

    Grau ist bunt

    TrierWenn es um die Frage der Pflege im Alter geht, gibt es bislang in der Regel zwei Optionen: daheim oder im Heim. Das ändert sich zurzeit auf allen Ebenen. Neue Formen werden gesucht und immer öfter gefunden. Aber die alten werden keineswegs überflüssig. Daraus entsteht vor Ort oft ein Dilemma. mehr...


  • 11. Dezember 2012

    Die Oma darf Geld fordern, der Staat nicht

    TrierUnsere Berichterstattung über die hohen Kosten der Pflege dürfte neben Betroffenen auch deren Enkeln Sorgen bereitet haben. Zu ihrer Beruhigung: Stefan Spies vom Sozialamt Trier-Saarburg weist darauf hin, dass Enkel ihren Großeltern gegenüber zwar zum Unterhalt verpflichtet sind. mehr...


  • 10. Dezember 2012

    Malteser: Nur jeder Zwanzigste kann im Notfall richtig Erste Hilfe leisten

    TrierMit einfachen Mitteln könnten Tausende Menschen gerettet werden - wenn die Bevölkerung besser über Erste Hilfe Bescheid wüsste. Hilfsdienste und Mediziner bescheinigen den Deutschen großen Nachholbedarf. mehr...


  • 10. Dezember 2012

    Deutschland pflegt sich arm

    TrierWer im Alter auf Pflege angewiesen ist, muss mit Kosten in Höhe von bis zu 3800 Euro monatlich rechnen. Die Versicherung zahlt meist noch nicht einmal die Hälfte davon. Während das Alter für die einen so zum sicheren Weg in die Armut wird, können andere Menschen sich die Pflege ohne staatliche Hilfe gar nicht leisten. Statistiken zeigen: Die Zahl der Hilfeempfänger ist stark gestiegen. Und Lösungen werden verzweifelt gesucht. mehr...


  • 10. Dezember 2012

    Was ist im Fall der Fälle zu tun?

    TrierBeruhigen, befreien, beatmen: Im Notfall müssen Ersthelfer schnell das Richtige tun. Volksfreund.de hat für vier Notfall-Szenarien Kurzanleitungen zusammengestellt. mehr...


Seite : 1 | 2 | 3 | 4 >> (4 Seiten)

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Wetter
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige