| 21:32 Uhr

Verkehrsunfall in Dinslaken
Autofahrer übersieht Rückstau - neun Verletzte

Insgesamt fünf Rettungswagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus (Symbolfoto).
Insgesamt fünf Rettungswagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus (Symbolfoto).
Exklusiv | Dinslaken. Bei einem Verkehrsunfall auf der Weseler Straße in Voerde sind am Karfreitag neun Menschen verletzt worden. Ein Auto war auf einen anderen Wagen aufgefahren und hatte ihn gegen zwei weitere Fahrzeuge geschoben. Anja Wollschlaeger

Gegen 17.50 Uhr hatte ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Voerde wohl zu spät erkannt, dass sich auf der Weseler Straße vor einer Ampel ein Rückstau gebildet hatte. Innerhalb der geschlossenen Ortschaft war er in Fahrtrichtung Duisburg unterwegs gewesen. Etwa 100 Meter vor der Kreuzung Hedwigstraße/Luisenstraße fuhr er auf ein Fahrzeug auf.

Darin saßen der 37-jähriger Fahrer aus Duisburg sowie eine 33-jährige Frau aus Rheinberg mit ihren 10 und 3 Jahre alten Kindern. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau und die Kinder wurden leicht verletzt. Auch die Insassen des davor wartenden Pkw wurden leicht verletzt: ein 64-jähriger Mann aus Dinslaken und seine 55-jährige Beifahrerin aus Duisburg. In einem dritten Pkw wurde eine 45-jährige Autofahrerin aus Duisburg und ihr 13-jähriges Kind leicht verletzt. Die Verletzten wurden mit fünf Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 18.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.