| 20:30 Uhr

Folge der Druckschwankungen
Erneut Straße in Düsseldorf wegen Waserrohrbruchs gesperrt

Ein Wasserrohr ist in der Kölner-Straße in Düsseldorf gebrochen (Symbolfoto).
Ein Wasserrohr ist in der Kölner-Straße in Düsseldorf gebrochen (Symbolfoto).
Exklusiv | Düsseldorf. Die Kölner Straße in Düsseldorf ist wegen eines Wasserohrbruchs bis nach Ostern auf einem Teilstück gesperrt. Das ist der 20. Rohrbruch nach den Druckschwankungen am Mittwoch. Anja Wollschlaeger

Wie die Stadtwerke Düsseldorf mitteilten, ist ein Wasserrohr unterhalb der Kölner Straße am Karfreitag geplatzt. Zwischen der Werdener und der Ellerstraße lief Wasser auf die Fahrbahn. Um das Rohr zu reparieren, seien Erdarbeiten notwendig, so die Sprecherin der Stadtwerke.

Die Straße ist in dem Bereich in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Da nach der Reparatur noch Asphaltarbeiten notwendig seien, sei mit dem Ende der Sperrung voraussichtlich erst am Mittwoch zu rechnen, teilte die Sprecherin mit.

Nach einem Stromausfall in einer Wassergewinnungsanlage war es am Mittwoch zu insgesamt 19 Wasserrohrbrüchen im Stadtgebiet gekommen. Es wird vermutet, dass der Rohrbruch in der Kölner Straße ebenfalls eine Folge der Druckschwankungen nach dem Stromausfall ist.

Die Haushalte im betroffenen Bereich werden weiterhin mit Trinkwasser versorgt. Die Mitarbeiter der Stadtwerke werden auch am Ostersamstag noch mit den umfangreichen Reparaturarbeiten beschäftigt sein.

Am Mittwoch musste eine 30 mal 1,5 Meter große Fläche vor Edeka Zurheide wegen der Unterspülung abgesperrt werden. Ein Teil des Gehwegs war abgesackt.