| 10:38 Uhr

Vaillant
Ein berühmter Hase aus Remscheid

Exklusiv | Remscheid. Seit mittlerweile 119 Jahren schmückt das Hasen-Logo der Firma Vaillant deren Produkte. Joachim Dangelmeyer

Hasen, wohin man schaut. Meister Lampe hat an Ostern Hochkonjunktur. Ob als putziger Geselle, der bunte Eier in Körbchen legt, oder schokoladensüß in Goldfolie gewickelt mit Glöckchen um den Hals. Ein paar Tage noch, dann sind sie wieder von der Bildfläche gehoppelt. Bis auf einen, den in der Bundesrepublik wohl berühmtesten Hasen, der aus Remscheid stammt.

Seit 119 Jahren schmückt er die Produkte, Kataloge und Prospekte der Firma Vaillant. Das Langohr mit den sechs Schnurrhaaren - ursprünglich waren es acht - gilt als eines der bekanntesten Markenzeichen, das seit Jahrzehnten in Millionen Haushalten präsent ist. Und es ist so genial einfach wie auch unverwechselbar, dass es allen Modetrends zum Trotz nur geringfügige Design-Anpassungen erfuhr.

Angefangen hatte alles am Ostersonntag 1899. Johann Vaillant genießt den Feiertag. Während die Kinder spielen, sitzt der 48-Jährige gemütlich im Sessel und blättert in der katholischen Monatszeitschrift "Alte und Neue Welt". Dabei springt ihm ein kurioses Bild des Plauener Malers Hermann Vogel ins Auge: "Das Osterei". Auf der Zeichnung schlüpft ein Osterhase aus einem Ei - bestaunt von überraschten und aufgeregten Zwergen mit riesigen Zipfelmützen. Vaillant ist so fasziniert, dass er beschließt, das Bild mit Copyright zu erwerben und zu seinem Markenzeichen zu machen.

Vaillant, der 1851 als zehntes Kind des Schneidermeisters Franz Theodor und seiner Ehefrau Maria in Düsseldorf-Kaiserswerth geboren wurde, hatte sich 1874 in Remscheid als "Kupferschläger und Pumpenmacher" selbstständig gemacht. 20 Jahre später meldete er sein erstes Patent für den Badeofen "geschlossenes System" an. Schon damals hatte Vaillant nach einem Markenzeichen gesucht und in Katalogen anfangs sporadisch einen Engel genutzt. Das war zum einen nicht sonderlich originell, zum anderen konnte er keine Schutzrechte auf den Engel anmelden.

Ganz anders der "Hase im Ei", für den sich Vaillant sofort die Markenrechte sicherte und der seit 1899 die Produkte und Prospekte der Firma ziert. Und dem Hasen im Ei blieb das Unternehmen treu - mit wenigen Modifikationen.

Johann Vaillant hatte das richtige Gespür: 40 Prozent aller Deutschen ordnen den Hasen dem Unternehmen zu und mehr als 70 Prozent kennen Vaillant. "Wahrscheinlich ist unser Vaillant-Hase sogar der berühmteste Hase Deutschlands", sagt Unternehmenssprecher Jens Wichtermann.