| 07:31 Uhr

Englischer Meister
Manchester City steht vor "goldenen Zeiten"

Manchester. Kapitän Vincent Kompany blieb nach dem Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft mit Manchester City bescheiden. "Es ist erst ein Titel", stellte er klar und vergaß dabei den eher unbedeutenden Ligapokal, den City im Februar geholt hatte. "Wir sind sehr glücklich, und es ist toll, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns, wenn wir das volle Potenzial dieser Mannschaft ausschöpfen wollen", forderte Kompany. Britische Medien sehen schon jetzt goldene Zeiten für das Team von Pep Guardiola anbrechen.

Kapitän Vincent Kompany blieb nach dem Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft mit Manchester City bescheiden. "Es ist erst ein Titel", stellte er klar und vergaß dabei den eher unbedeutenden Ligapokal, den City im Februar geholt hatte.

"Wir sind sehr glücklich, und es ist toll, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns, wenn wir das volle Potenzial dieser Mannschaft ausschöpfen wollen", forderte Kompany. Britische Medien sehen schon jetzt goldene Zeiten für das Team von Pep Guardiola anbrechen.

Der Startrainer hatte die Nachricht vom Triumph auf dem Golfplatz bekommen. Der deutsche Nationalspieler und Ex-Dortmunder Ilkay Gündogan erfuhr beim Revierderby auf Schalke vom Titel. Weil Lokalrivale Manchester United überraschend gepatzt hatte, ist Man City in der Premier League seit Sonntag nicht mehr einzuholen.

"Wir hatten nicht erwartet, dass United Punkte vergibt", gab Kompany zu. Von den Medien wurden der Trainer und sein Team gefeiert. "Pep Guardiolas Champions werden in die Geschichte eingehen als eines der besten Teams, das den englischen Fußball je geschmückt hat", lobte die Tageszeitung "Guardian".

(dpa)