Lokalsport
Nettetal beweist auch in Mettmann Auswärtsstärke

Exklusiv | Mettmann/Nettetal. Union Nettetal setzt den Siegeszug auf fremden Plätzen fort. Mit einem souveränen 5:1 (1:0)-Erfolg beim ASV Mettmann festigt der Fußball-Landesligist, die beste Auswärtsmannschaft der Liga, seinen zweiten Tabellenplatz. "Der Sieg war auch in der Höhe verdient", sagte Trainer Andreas Schwan. Das Spiel habe seine Mannschaft in der Offensive gewonnen, erklärte der Coach. "In der zweiten Halbzeit haben wir uns fast im Minutentakt Chancen herausgespielt." Viele Akzente setzten dabei die beiden Stürmer: der überragende Markus Keppeler und der dreifache Torschütze Andreas Kus.

Wie schon so oft in dieser Spielzeit funktionierten auch die Standardsituationen vorzüglich. Die Führung erzielte Kus nach einem Eckball von Marc Paul in der 17. Minute. Das 3:1 legte Paul wiederum nach einem Eckball für Blerim Rrustemi in der 81. Minute auf und das 5:1 erzielte Bastian Levels in der Schlussminute ebenfalls nach einem Standard von der Eckfahne. Das 2:0 ging in der 55. Minute nach einer Kombination über Keppeler und Brian Dollen auf das Konto von Kus. Zum 4:1 traf der Angreifer nach einem Konter in der 85. Minute.

Das "gute Auswärtsspiel", so Schwan, trübte lediglich die fünfte Gelbe Karte für Bastian Levels. Die Karte, die die Nettetaler in Anbetracht des anstehenden Topspiels gegen den Dritten aus Velbert unbedingt vermeiden wollten, habe Wirkung gezeigt. Beim Stand von 2:1 schwammen die Nettetaler für einige Minuten.

(wiwo)