Gute Quote: Das erste Weltmeisterschafts-Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft im frei empfangbaren Fernsehen nach rund sechs Jahren war ein Publikumserfolg. Durchschnittlich 6,11 Millionen Menschen sahen den klaren Sieg gegen die koreanische Auswahl.

Das ergab nach Angaben des Senders ZDF einen Marktanteil von 23,6 Prozent.

Deutschlands heutiger Gegner Brasilien: Bei den Olympischen Spielen 2016 machte die DHB-Auswahl zuletzt eine ungute Erfahrung mit den Brasilianern. Beim 30:33 in der Vorrunde gab es die bisher einzige Niederlage.

Dank der Aufbauhilfe des spanischen Erfolgstrainers Jordi Ribera gelang den Südamerikanern in Rio mit dem Einzug ins Viertelfinale ein Achtungserfolg, der bei der WM 2017 mit dem Erreichen des Achtelfinals bestätigt wurde. Einige Spieler haben mittlerweile sogar den Sprung zu europäischen Topvereinen geschafft. (dpa)