Bestseller in Wittlich

Bestseller in Wittlich

WITTLICH. Woran liegt es, dass manche Bücher öfter gelesen und verkauft werden als andere? Möglicherweise stehen an erster Stelle die verschiedenen Geschmäcker, aber auch der Einfluss durch Freunde, der Umwelt und der Medien ist dafür verantwortlich.

Auch Fernseh-Shows, wie "Unsere Besten - Das große Lesen", die erfolgreich im ZDF lief, weisen ausführlich auf interessante Bücher, die gerne als "Bestseller" bezeichnet werden, hin. Aber wie sieht das in Wittlich aus? Welche Bücher sind hier die Bestseller? Wir haben nachgeforscht: In der Innenstadt befragten wir die Passanten nach ihren Lieblingsbüchern und ihrer beliebtesten Bücherart. Mit einfließen ließen wir auch die Aspekte des Leihens oder Kaufens, wobei wir in verschiedene Altersgruppen unterteilen: Ein Großteil der Erwachsenen bevorzugt es, Bücher selber zu kaufen. Kinder und Jugendliche dagegen besuchen des öfteren die Bücherei. Bei den Senioren drifteten die Meinungen allerdings stark auseinander. Einige bekannten sich zu Sachbüchern, andere zu Biographien und wiederum andere zu Romanen. Dies zeigt also wieder einmal die Vielseitigkeit älterer Menschen auch in ihrem Leseverhalten. Da wir uns dabei aber hauptsächlich mit den Bestsellern in unserer Stadt beschäftigten, wollen wir die meist gelesenen Bücher vorstellen: An zweiter Stelle stehen die drei beliebten "Herr der Ringe"-Bücher, zu denen es ebenfalls äußerst erfolgreiche Kinofilme gibt, die nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene ansprachen. Die absoluten Bestseller heißen allerdings "Illuminati" und dessen Nachfolger "Sakrileg", die beide vom erfolgreichem Autor Dan Brown stammen. Er schreibt seit 1996 mit wachsendem Erfolg Thriller, wobei sein Thriller "Illuminati" zu einem Weltbestseller wurde, was Brown dazu veranlasste, einen neuen Thriller , "Sakrileg", zu verfassen. In "Illuminati" geht es um einen Wissenschaftler, dem ein spektakuläres Experiment geglückt ist: Er hat Antimaterie erschaffen und konnte so den Urknall rekonstruieren. Doch bevor er damit an die Öffentlichkeit treten kann, wird er ermordet.Lesen ist ein Hobby von vielen

Außerdem hat der Mörder eine Probe der Antimaterie gestohlen. Auf der Brust des ermordeten Forschers findet sich ein grausiges Brandzeichen, das Zeichen der "Illuminati", eines Jahrhunderte alten Geheimbundes von Wissenschaftlern. Man hatte die glaubensfeindlichen Illuminaten ausgerottet. Das glaubte man jedenfalls, bis man dieses Brandzeichen fand... Wessen Interesse nun geweckt ist, sollte sich das Buch schnellstmöglich zulegen, denn es wird ein Einblick in den kirchengeschichtlichen Hintergrund ermöglicht und somit ein breites Lesepublikum angesprochen - von Jugendlichen bis Senioren. Begeistert sind jedenfalls alle von Browns Bestseller. Und so oft auch behauptet wird, die Leute vergäßen heutzutage die Bücher - gelesen wird immer noch, und wie unsere Umfrage ergeben hat - mit großer Begeisterung. Hanna-Sophie Koller, Jan-Philip Kriewitz, Marius Gräfe, Fabian Kohlei, Anne Junk, Nicola Firley, Eva-Maria Wagner, Klasse 9b, Peter-Wust-Gymnasium Wittlich