Ein Tag in einer Apotheke

Ein Tag in einer Apotheke

SAARBURG/METTLACH. Am Girls Day für einen Tag in der Abtei-Apotheke in Mettlach. Mein Arbeitstag begann um 8 Uhr und endete um 18 Uhr. Alle Aufgaben einer Apotheke wurden mir gezeigt und erklärt. Eine Apotheke muss bestimmte Bedingungen erfüllen, zum Beispiel muss sie mindestens 120 Quadratmeter Fläche aufweisen.

Außerdem muss sie über einen großen Verkaufsraum, ein Labor und ein Schlafzimmer für den Nachtdienst verfügen. Zusammen mit dem Apotheker habe ich Handcreme und Traubenzuckerkapseln hergestellt, die ich auch mit nach Hause nehmen durfte. Den Beruf eines Apothekers von heute kann man nicht mit früher vergleichen. Heute besteht der größte Teil der Arbeit nur aus Verwaltung, es sei denn, man arbeitet in der Industrie. Früher wurden viele Medikamente selber hergestellt, was heute auch nicht mehr der Fall ist, bis auf ein paar wenige Ausnahmen. Über Medikamente einräumen, Bestellungen in den Computer eingeben, Tüten beschriften, Schränke auffüllen und Rezepte abholen gehen (natürlich alles nur unter Aufsicht) durfte ich sehr viel machen, so dass mir nie langweilig wurde. Alles in allem war es ein sehr schöner, erlebnisreicher Tag, der mir wirklich Spaß gemacht hat. Annika Kiefer, Klasse 8b, Gymnasium Saarburg