Eine neue Ära

TRIER. Am 16. Februar haben "Tokio Hotel" die Arena in Trier gerockt. Jetzt, fast fünf Monate später, hoffen alle Fans, dass ihre Vorbilder die älteste Stadt nochmals besuchen und zum Kochen zu bringen.

Vor rund einem Jahr kam die erste Single der derzeitigen erfolgreichsten deutschen Rockband auf den Markt: "Durch den Monsun". Die Single schoss sofort auf Platz eins und das Album sowie zwei weitere Singles folgten. Im Dezember dann die erste Live Tour - ausverkauft vor tausenden Zuschauern. Die vier Magdeburger beschlossen also die "Schrei"-Tour in 24 Städten fortzusetzen "Tokio Hotel" treten jetzt sogar schon im Ausland auf wie zum Beispiel in Holland, Spanien, England, Ungarn sowie Polen, des weiteren stehen schon viele Termine für Open-Air-Festivals fest. Folgende Preise heimsten sie schon ein: Echo, Comet, Supercomet, Bambi, Steigeraward, Radio Regenbogenaward, Bild Oscar, ungarischer Comet, Bravo Otto, EinsLiveKrone und Gold sowie Platin für die Singles und Alben. Jedoch kennen Bill & Co. auch die Schattenseiten des Ruhmes. Viele legen Seiten im Internet an unter dem Motto "Kill Bill". In der Schweiz wurden sie sogar mit Tomaten sowie Steinen beworfen. Die Polizei musste eingreifen und der Einsatz ist gefragt, denn weitere "Anschläge" werden schon im Internet angekündigt. Andere Leute finden es anscheinend lustig, wenn sie sich als Tom, Bill, Gustav oder Georg ausgeben wie zum Beispiel in Chats wie Knuddels, icq oder MSN. Handynummern werden weitergegeben und die Fans verarscht. "Tokio Hotel" haben eine neue Ära eröffnet, denn Bands wie die "Killerpilze" starten nun auch ihr Karriere. Wir werden sehen, wie lange der Erfolg weitergeht. Katrin Schömer, Jessica Bernardy, Verena Lehnen, Carolin Zimmer, Klasse 8a des Angela-Merici-Gymnasiums Trier