| 20:44 Uhr

Trainingsanzug statt Motorradjacke

Alles begann damit, dass sich Margot Lutz ein Motorrad kaufte und feststellte, dass ihr die Kraft fehlte, dieses zu halten. Daraufhin änderte sie ihre Einstellung zum Sport.

Bitburg. Heute sagt Margot Lutz: "Sport ist selbstverständlich wie Zähneputzen." Diese Auffassung vermittelt die Unternehmerin auch ihren Kunden im Fitnessstudio "City fit", das sie vor 20 Jahren in Bitburg eröffnete. Um ihren Lebenstraum zu verwirklichen, kündigte sie ihren Job als Erzieherin und gründete mit einem Startkapital von 75 000 Mark ihr Fitnessstudio auf einer Fläche von 220 Quadratmetern. Heute besuchen 800 Mitglieder ihr Studio, welches sie auf 1200 Quadratmeter erweitert hat.

"Leidenschaft auf die Menschen übertragen"



Ihr Durchhaltevermögen bewies sie bereits in der Vergangenheit, da sie ihr Fitnessstudio auch in schwierigen Zeiten erfolgreich führte. Ihr Erfolgsrezept war seit jeher, das Gleichgewicht zwischen Disziplin und Eigenmotivation zu finden. Doch wie schafft sie es, sowohl ihre 24 Mitarbeiter als auch ihre Kunden damit zu begeistern? Vor allem setzt sie dabei auf Spaß und darauf, dass sie ihre eigene Leidenschaft auf ihre Mitmenschen überträgt.

Aus Sicht von Margot Lutz sind die Beweggründe für einen Besuch im Fitnessstudio breitgefächert. Sei es das Knüpfen von sozialen Kontakten, Leistungssteigerung, Stärkung des Selbstwertgefühls, als Ausgleich zum stressigen Alltag oder um der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Was ihre Ernährung angeht, ist sie allerdings selbst kein "Gesundheitsapostel". Sie gönnt sich gelegentlich auch mal "zwei Hände voll Chips oder eine halbe Tafel Schokolade". Ihr persönliches Anliegen an die Menschen ist, ohne Zwang Spaß am Sport zu haben. Daraus resultiert ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Psyche und Physis. "Denn in einem gesunden Körper wächst ein guter Geist", sagt Margot Lutz.

Extra

Teilnehmer am aktuellen vierten Exzellenzkurs: Julia Thiel, Tatjana Treuke, Stefanie Zenzen, Marie Zimmer, Karen-Marie Brinkmann, Tina Friedrich, Friedrich Hiller von Gaertringen, Nina Kneip, Theresia Lehnen, Jacqueline Müller, Laura Neuhaus, Lena Neuhaus, Jasmin Popa, Alexander Seitz, Alina Weber, Nicolas Wulff, Julia Zeien (St.-Willibrord-Gymnasium Bitburg), Nico Birkel, Hannah Jegen, Thomas Kockelmann, Simone Maas, Marc Nietzschmann, Dennis Riewer, Katja Schneider, Anne Spartz (Volksbank-Azubis)