1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Auch kleine Beiträge bringen uns weiter

Auch kleine Beiträge bringen uns weiter

Es sind nicht immer große Sprünge, die unsere Projekte der Finanzierung näher bringen. Viele kleine Spenden tun ebenfalls ihre positive Wirkung.

Trier. Schönes Beispiel von "Meine Hilfe zählt": die Kleinbeträge beim Trödelmarkt des Trierer Bürgeramtes. Als zum Schluss gezählt wird, bleiben 165 Euro übrig. Es ist ziemlich genau die Summe, die der Katholischen Familienbildungsstätte Trier noch fehlt, um die Finanzierung ihres Babycafés für ein Jahr zu sichern.
Jetzt steht das Resultat fest: Der betreute offene Treff für junge Eltern ist gerettet, mit mehr als 2200 Euro lässt sich die Ausstattung um Spielmaterial, Krabbeldecken und Wiegenschaukeln ergänzen, für kleine Elternbildungs-Vorträge reicht es auch. "Ein Jubelschrei in der Familienbildungsstätte" - so schildert Projektleiterin Birgit Pallien in ihrem Blog auf www.volksfreund.de/meinehilfe die Stimmungslage vor Ort.
Es wäre toll, wenn man Ähnliches bald aus dem Autismuszentrum berichten könnte. Die erste gute Meldung findet sich auf dem Projekt-Blog: Dank bereits gespendeter 1800 Euro für die <b>Initiative Förderung autistischer Menschen (Nummer 8057) kann ein Konzept für ein Wohnprojekt in Auftrag gegeben werden.
Wie dringend notwendig das ist, zeigen die beeindruckenden Fälle, die Projektleiterin Brigitte Pfeiffer-Jung in ihrem Blog schildert. Verzweifelte Eltern, die eine dauerhafte Wohnmöglichkeit für ihre inzwischen erwachsenen autistischen Kinder suchen. Und nicht fündig werden, weil es keine eigenständigen, auf die Bedürfnisse dieser ganz außergewöhnlichen Erkrankung abgestimmte Wohnkonzepte gibt. Die Eltern schöpfen nun zumindest etwas Hoffnung. Hilfreich wäre, wenn auch die noch fehlenden 3600 Euro für die betreuten Elternkreise in Trier und Daun zusammenkämen.
Langsam etwas brenzlig wird es für die Rollstuhlbasketballer vom RSC Trier. Der Europa-Cup, für den sich die erste Mannschaft sportlich qualifiziert hat, rückt näher, aber noch ist das Geld für die Reise nach Wolverhampton/England nicht beisammen. "Wir müssen in den nächsten Tagen buchen", sagt Projektleiter Günter Ewertz, "aber es gibt noch keine Planungssicherheit". Anders als bei Vollprofi-Sportarten lässt sich beim Rollstuhlbasketball in internationalen Wettbewerben nichts verdienen, im Gegenteil: Flüge, Unterbringung, Startgeld belasten die Kasse. Andererseits wäre es für das Dolphins-Team und seine vielen behinderten und nichtbehinderten Fans eine Schande, die sportliche Chance einfach dranzugeben. Bei 7400 Euro liegt der Bedarf, 56 Prozent sind finanziert. Es wäre Zeit für einen Endspurt ( <b>Nummer 7943 ). Vielleicht ja auch ein lohnendes Betätigungsfeld für Unternehmenssponsoren. Wir berichten gerne über neue Entwicklungen.
Ausführliche Infos, Erläuterungen zum Finanzbedarf aller Projekte, aktuelle Blogs unter:
volksfreund.de/meinehilfe Extra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte unbedingt die vierstellige Projektnummer angeben, damit Ihre Spende auch dem richtigen Zweck zugeordnet werden kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht, bitte ein "X" eintragen. Bis 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende genügend Geld, kommt der Beitrag anderen Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken und die abgefragten Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der TV übernimmt die Transferkosten. DiLExtra

Jede Woche stellen wir zwei neue Projekte unserer "Meine Hilfe zählt"-Plattform vor. Hier eine Erinnerung im Kurzdurchlauf: Am Dienstag ging es um die Jugendlichen im Don-Bosco-Betreuungszentrum in Freetown/Sierra Leone. Ein Wohnprojekt soll ehemaligen Straßenkindern helfen, den Weg in ein geregeltes Leben zu finden. Gebraucht werden 8550 Euro, finanziert sind 28 Prozent. Die Projektnummer lautet 8576. Ein neues Therapieangebot für Kinder, die beim Kinderschutzbund betreut werden, ist die Arbeit mit eigens geschulten Therapiehunden. Der Umgang soll das Selbstwertgefühl erhöhen und helfen, Ängste und Aggressionen abzubauen. Für das Projekt Hundeführerscheindes Kinderschutzbundes, das am Donnerstag vorgestellt wurde, werden 1600 Euro gebraucht, 37 Prozent sind bislang finanziert. Die <b>Projektnummer lautet 8555 .