Damit die Orgel wieder richtig klingt

Damit die Orgel wieder richtig klingt

Noch spielt sie: die Orgel in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich-Wengerohr.

Allerdings machen sich an dem 1975 erbauten Instrument zunehmend technische und klangliche Schwächen bemerkbar. Der Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich möchte das Instrument daher sanieren lassen. Laut Kostenvoranschlag wären dafür 20 000 Euro erforderlich.
Auch wenn ein Großteil der Kosten nach Angaben des Vereins bereits durch Einnahmen aus einem Konzert und durch Spenden gedeckt ist oder durch Eigenleistung bei der Renovierung und weiteren Aktionen eingenommen werden soll - eine Lücke in der Finanzierung bleibt. Im Rahmen der Aktion "Meine Hilfe zählt" bittet der Verein daher um Spenden in Höhe von 5000 Euro. Wer sich beteiligen möchte, kann dies unter der Projektnummer 20116 machen.
Auch der kleine Jamen benötigt Unterstützung - finanzielle, aber vor allem medizinische. Der vierjährige Junge aus Beit Jala im Westjordanland leidet an der Rückenkrankheit Spina bifida sowie an einer Fehlstellung der Beine. Seine Fußgelenke sind versteift, so dass er nur auf den Außenkanten seiner Füße stehen kann.
Der Verein Lifegate Rehabilitation, der vor Ort Menschen mit Behinderungen betreut, um fehlende staatliche Unterstützung zu kompensieren, möchte es Jamen ermöglichen, im wahrsten Sinn des Wortes auf eigenen Beinen zu stehen. Für Operation, Reha-Maßnahmen sowie orthopädische Schuhe und Beinschienen veranschlagt der Verein einen Bedarf von 2500 Euro. Spenden sind unter Projektnummer 19959 möglich.
Für die Dolphins, die Trierer Rollstuhl-Basketballer, wird es langsam eng: "Wir haben nicht mehr lange, um die Anmeldung zur Teilnahme am Eurocup abzuschicken", schreibt Übungsleiter Günter Ewertz in seinem Blog auf www.volksfreund.de/meinehilfe. Das Geld für die Anmeldung zum Eurocup ist zwar mittlerweile eingegangen, Busfahrt und Unterkunft sind jedoch noch längst nicht finanziert. Die Projektnummer lautet 18196.
Neues gibt es vom Miezradio des Jugendzentrums Mergener Hof (MJC): "Wir haben inzwischen eine Reihe von Kindern und Jugendlichen, die regelmäßig ihr eigenes Programm erstellen", berichtet MJC-Mitarbeiter Ludwig Schmitz. "Als weiteres größeres Projekt steht eine Sondersendung zum Trierer Music-Camp in den Sommerferien an." Weitere Spenden (Projektnummer 8241) sind willkommen. daj
volksfreund.de/meinehilfeExtra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012, Sparkasse Trier (BLZ 58550130), IBAN: DE47585501300000220012 oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103), IBAN: DE67585601030000191919 Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende ihrem Zweck zufließen kann. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. DiL

Mehr von Volksfreund