| 21:25 Uhr

Ein halbes Auto in einer Woche - Volksfreund-Leser spenden 12.500 Euro für ein behindertengerechtes Fahrzeug für gelähmten Eifeler

Nur mit Unterstützung können die Dolphins am internationalen Wettbewerb teilnehmen. Foto: privat
Nur mit Unterstützung können die Dolphins am internationalen Wettbewerb teilnehmen. Foto: privat
Trier. Mehr Mobilität wünscht sich Klaus aus der Eifel, der nach einer Hirnblutung auf den Rollstuhl angewiesen ist. Die Volksfreund-Leser unterstützen die Familie dabei kräftig: mit 12.500 Euro in nur einer Woche. Das behindertengerechte Auto ist damit schon mehr als zur Hälfte finanziert. Daniel John

Das Schicksal des 53-jährigen Klaus aus der Eifel, das wir in der vergangenen Woche vorgestellt haben, hat die Volksfreund-Leser offenbar sehr berührt: Der dreifache Familienvater ist seit einer Hirnblutung gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Die Familie wünscht sich daher ein behindertengerechtes Auto - für Fahrten zum Arzt, zum Einkaufen oder auch, um einmal einen gemeinsamen Ausflug unternehmen zu können. Dieser Wunsch könnte nun bald Wirklichkeit werden. 15.000 der benötigten 25.000 Euro sind bereits zusammengekommen - allein 12.500 in den vergangenen sieben Tagen.

Doch auch für einige andere Projekte sieht es derzeit mit schon mehr als 90 Prozent des erfüllten Bedarfs gut aus (siehe Grafik). So befindet sich das Drachenboot für die an Brustkrebs erkrankten Ruderer inzwischen klar auf der Zielgeraden. Hier fehlen nur noch 600 von 7800 Euro. Spenden unter Projektnummer 16011.

Die Ziellinie überschritten hat dagegen schon das Projekt der Kita des Trierer Familienzentrums FaZiT. Für 1500 Euro können jetzt zwei halbhohe Schränke mit Schubladen angeschafft werden, damit jedes Kind künftig über sein persönliches Fach verfügt. Seit dem Start der Aktion "Meine Hilfe zählt" sind damit insgesamt 231 Projekte finanziert worden.

Viele gute Nachrichten, verbunden mit dem Dank an alle Spender, gibt es auch in den Blogs auf volksfreund.de/meinehilfe

Mara Wolter, die sich für den Verein "Children's Hope Home" in Nairobi um drogenabhängige Straßenkinder kümmert, schreibt: "Eure Zuwendungen sind schon so gut wie in Kenia und werden dort den Erwerb des neuen Grundstücks ermöglichen, worauf hoffentlich bald mit dem Bau des Rehabilitationszentrums begonnen werden kann."

Der Kinderschutzbund Trier kann laut Elke Boné-Leis vom Förderverein jetzt für 350 Euro therapeutische Materialien für seine Malgruppe anschaffen.

Und Claudia Heltemes von Pro Familia in Trier berichtet von der Arbeit des Vereins: "Mit Ihrer Unterstützung konnten wir in 2014 bereits sechs Frauen und einem Mann mit Zuschüssen zur Realisierung sicherer Verhütung behilflich sein. Überwiegend wurden Kupfer- und Hormonspiralen sowie die Kosten einer Sterilisation gefördert." Allerdings, so Heltemes, "gehen die Mittel, die wir noch zur Verfügung stellen können, gerade zur Neige". Weitere Spenden unter Projektnummer 12351 sind daher willkommen.

volksfreund.de/meinehilfe

So spende ich:

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012, Sparkasse Trier (BLZ 58550130), IBAN: DE47585501300000220012 oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103), IBAN: DE67585601030000191919 Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende ihrem Zweck zufließen kann. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen Projekten zugute. .

Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. DiL
Extra: Projekt der Woche

Weil der Etat des Vereins zu klein ist, steht die Teilnahme der Trierer Bundesliga-Rollstuhl-Basketballer auf der Kippe - trotz Qualifikation. TV-Leser können mithelfen, dass die erfolgreichen Sportler an dem europäischen Wettbewerb teilnehmen können. Die Dolphins benötigen 14.500 Euro für Gebühren, Übernachtung und Busmiete. Die Projektnummer: 18196. kat