1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Jede Woche werden Wunschträume wahr

Jede Woche werden Wunschträume wahr

Es macht Spaß, auch wenn man mit dem Zählen immer genau aufpassen muss: Diese Woche konnten die Projekte Nummer 47 und 48 finanziert werden, seit "Meine Hilfe zählt" vor einem Jahr startete. Macht, statistisch gesehen, fast jede Woche ein Projekt.

Trier: Die Projektverantwortlichen des Trierer Frauenhauses wussten am Donnerstag nicht, ob sie eher jubeln oder eher staunen sollten.
"Erst am Montag wurde unser Projekt im TV vorgestellt, danach stieg das Spendenbarometer im Rekordtempo", schrieben sie in ihrem "Meine Hilfe zählt"-Blog. Und dann war klar: Rechtzeitig vor Weihnachten wird der moderne Bollerwagen, eine Art "Kinderbus" für die Ausflüge mit den Frauenhaus-Kids, Realität. Die erforderlichen 1646 Euro sind beisammen.
Einen Tag länger musste die Gesamtschule Morbach warten, dann stand fest: Die 2500 Euro für Leih-Instrumente sind finanziert. So hängt die Frage, ob talentierte Jugendliche in der Schulband mitspielen können, nicht mehr vom Geldbeutel der Eltern ab. Bässe, Gitarren, Keyboards und E-Schlagzeug stehen ab sofort leihweise zur Verfügung. Damit ist auch das erste von sieben Projekten erfüllt, die vom Lions-club Mittelmosel besonders unterstützt werden.
Über eine besondere Unterstützung und Anerkennung darf sich auch die integrative Theatergruppe com.guck freuen: Die behinderten und nichtbehinderten Schauspieler fielen mit ihrer Performance im Rahmen des Benefizkonzertes in der Arena keinem Geringeren als Guildo Horn auf. Und der hat die Truppe der Lebenshilfe nun eingeladen, bei seinem traditionellen großen Weihnachtskonzert am 23. Dezember in der Europahalle als "Walking act" aufzutreten - also als spontanes Theater mitten im Publikum. Da sollte es an Reklame für ihr "Meine Hilfe"-Projekt nicht fehlen.
Auf ganz andere Weise will sich der Verein "Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück" vorstellen, der für seine Therapiezentren in Trier und Daun zwei Projekte bei "Meine Hilfe zählt" gestartet hat (Nr. 8117 und Nr. 8057). Wer sich in der Eifel über die Arbeit informieren will, ist eingeladen, bei einem Elternkreis in Daun am 13. Dezember vorbeizuschauen. Anmeldung unter rv@autismus-trier.de. Bei dieser Gelegenheit auch noch einmal der Hinweis auf die Einladung des Trierer Vereins Auryn, am 10. Dezember zwischen 10 und 16 Uhr beim Tag der offenen Tür in den Räumlichkeiten in der Walramsneustraße 8 vorbeizuschauen und sich vom Einkaufsstress zu erholen.
volksfreund.de/meinehilfeExtra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck unbedingt die vierstellige Projektnummer angeben, damit die Spende dem richtigen Zweck zugeordnet werden kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht, bitte ein "X" eintragen. Bis 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende genügend Geld zur Realisierung, kommt der Beitrag anderen "Meine Hilfe zählt"-Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken und die abgefragten Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der TV übernimmt die Transferkosten.Extra

Hoffnung auf Hilfe: Vier Projekte haben wir in dieser Woche vorgestellt (im Uhrzeigersinn ab links oben): Die Lebenshilfe Prüm will ihre integrative Kindertagesstätte innen und außen aufpeppen (Nr. 6604 und 6646). Pro Familia in Trier hofft für die Kondom-Aufklärungskampagne in Schulen (Nr. 8002) auf finanzielle Unterstützung, mit deren Hilfe Anschauungsmaterial bezahlt werden soll. Das Maarmuseum Manderscheid will Schulklassen kostenlosen Zugang ermöglichen (Nr. 8056). Der Bollerwagen für das Frauenhaus Trier (Abbildung unten links) konnte erfreulicherweise im Laufe der Woche ausfinanziert werden. DiL