1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Meine Hilfe zählt: Vier Projekte

Meine Hilfe zählt : Ein Krankenhaus, Kultur und Sport für Kinder

Wer das passende Projekt für eine Spende sucht, findet auf der Plattform „Meine Hilfe zählt“ dafür reichlich Auswahl. Erneut stellen wir heute einige der Aktionen und Hilfeaufrufe vor, die dank unserer Leserinnen und Leser realisiert werden können.

Gute Neuigkeiten aus Tansania: Der Innenausbau des Kinderkrankenhauses für die Region Moshi schreitet voran. Kürzlich besuchte ein Vertreter von „Kinderhilfe Moshi/Tansania e.V.“ die Baustelle. Der Verein unterstützt das Projekt von Trier aus und hat durch die TV-Leser im vergangenen Jahr bereits rund 10 000 Euro an Rückendeckung erhalten.

„Wir sind bei unserem Krankenhausprojekt mit dem Innenausbau der ersten beiden Etagen beschäftigt und hoffen, Anfang nächsten Jahres mit dem ersten Betrieb beginnen zu können“, berichtet der Verein von der aktuellen Entwicklung. Die beiden weiteren Etagen befänden sich derzeit noch im Rohbau und würden so bald wie möglich ebenfalls fertig gestellt. Insbesondere der bislang sehr hohen Kindersterblichkeit in der Region nahe des Kilimanjaro-Nationalparks soll durch das neue Krankenhaus begegnet werden. Der Innenausbau der Klinik wird allerdings noch einige Kosten verschlingen, deshalb hofft die „Kinderhilfe Moshi/Tansania“ auf weitere Spenden. Die Projektnummer lautet: 50951.

In politischen Reden ist es immer wieder zu hören: Jedes Kind hat Anspruch auf kulturelle Bildung. In der Realität in den Schulen spiegelt sich dies jedoch eher selten in konkreter finanzieller Unterstützung wider, lautet das ebenso häufige Gegenargument. Die Kulturstiftung Trier hat es sich zur Aufgabe gemacht, dagegen etwas zu tun und als Förderinstrument den KinderKulturFonds eingerichtet. Bläser- und Streichklassen, Chorprojekte, Literatur-Workshops und Besuche von Künstlern in Schulen sind nur einige Beispiele für Initiativen, die hierüber getragen werden.

 Der Rohbau des Kinderkrankenhauses steht, jetzt wird in Moshi/Tansania der Innausbau vorangetrieben.
Der Rohbau des Kinderkrankenhauses steht, jetzt wird in Moshi/Tansania der Innausbau vorangetrieben. Foto: Kinderhilfe Moshi/Tansania

„Meine Hilfe zählt“ unterstützt mit Geld bei Arbeitsmaterial und Honorarkosten für Projekte in Trierer Grundschulen: 500 Euro wurden alleine in der vergangenen Woche gespendet. Da es den Verantwortlichen an Ideen zu weiteren Kulturprojekten nicht mangelt, würde man sich über anhaltende finanzielle Rückendeckung freuen: Spendennummer ist die 58850.

Zunehmend mehr Jugendliche interessieren sich für den Rudersport in Bernkastel. Der Bernkasteler Ruderverein hat die Trainingseinheiten im Bereich der 13- bis 16-Jährigen sowohl im Wettkampf- als auch Breitensportbereich in den vergangenen Jahren deutlich ausgeweitet. Dank eifriger Spender steht dafür jetzt auch ein neues Boot zur Verfügung: 5035 Euro sind seit November 2017 bei „Meine Hilfe zählt“ eingegangen.

 Rudern begeistert Jugendliche in Bernkastel. Durch Spenden wird die Bootsflotte jetzt um einen Renndoppelzweier ergänzt.
Rudern begeistert Jugendliche in Bernkastel. Durch Spenden wird die Bootsflotte jetzt um einen Renndoppelzweier ergänzt. Foto: Ruderverein Bernkastel

Mit diesem Geld und zusätzlichen Spenden, die über andere Wege direkt an den Verein gingen, wird ein Renndoppelzweier für die Jugendregatta-Gruppe gekauft. „Wir freuen uns, dass unser Spendenaufruf zu einem großen Echo geführt hat und wir nun die Bestellung des ersten Rennbootes vornehmen können“, bedankt sich der Ruderverein. Auf der Wunschliste stehe noch ein leichter Renneiner. Das einsitzige Boot werde für den Wettkampfsport benötigt. Momentan müssten die jungen Ruderinnen und Ruderer mit einem Trainingsboot bei den Rennen antreten. Dieses sei jedoch schwerer, technisch weniger ausgefeilt und somit nicht wirklich konkurrenzfähig. Wer die Jugendarbeit im Bernkasteler Rudersport weiter fördern möchte, kann die Projektnummer 58754 zur Spende nutzen.

 Der Kreativität freien Lauf lassen: Die Kulturstiftung Trier fördert Kulturprojekte in Schulen und Vereinen.
Der Kreativität freien Lauf lassen: Die Kulturstiftung Trier fördert Kulturprojekte in Schulen und Vereinen. Foto: Kulturstiftung Trier

Deutliche Zuwendung hat in der vergangenen Woche das Engagement von Auryn e.V. erfahren. Insgesamt 650 Euro wurden für die Gruppenarbeit des Vereins gespendet, der sich im Großraum Trier für Kinder psychisch kranker Eltern einsetzt. Das Geld soll in Bastelmaterial und Verpflegung für die Gruppenstunden, Kosten für Betreuungspersonal sowie ein Angebot zum heilpädagogischen Reiten fließen. Das Thema „psychische Erkrankung“ werde zwar immer sichtbarer in der Gesellschaft, meint man bei Auryn. Die Erfahrung zeige aber, dass weiterhin ein sehr großer Bedarf an Unterstützung für die Betroffenen und ihre Familien bestehe. Da das Thema immer noch stark tabuisiert werde, trauten sich betroffene Eltern oft nicht Hilfe zu suchen. Folglich engagiert sich der Verein auch in der Öffentlichkeitsarbeit. Mit Spenden unter der Projektnummer 57496 kann dieser Einsatz unterstützt werden.