Mit großen Schritten auf die Langstrecke

Mit großen Schritten auf die Langstrecke

Der Weg ist das Ziel, das gilt auch für "Meine Hilfe zählt": Obwohl in dieser Woche kein Projekt die Ziellinie überschritten hat, gibt es dennoch Erfolgsgeschichten zu vermelden. Die Spenden fließen im Rekordtempo.

Trier. Heute wieder an gewohnter Stelle und nicht im Sportteil - aber der rasante Start ins Jahr 2015 geht, was die Spenden betrifft, im Rekordtempo weiter: Fast 10 000 Euro sind in dieser Woche auf die Konten eingegangen. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr lag der Wochendurchschnitt bei 5000 Euro - und in der dritten Januarwoche waren es gerade einmal 3000 Euro.
Dass es dennoch heute keine vollständig finanzierten Projekte zu vermelden gibt, liegt daran, dass es bis dahin manchmal ein weiter Weg, ein richtiger Langstreckenlauf ist. Und so entfielen die meisten Spenden auf drei Projekte, die noch nicht in der obigen Grafik der Bestplatzierten auftauchen. Die heimlichen Spitzenreiter sind:

der Verein Auryn, der Kinder psychisch kranker Eltern betreut (Projektnummer 19972). Hier stieg der Spendenstand um mehr als 5000 Euro. Das entspricht fast neun Monatsmieten für die Praxisräume, die der Verein für seine Arbeit benötigt. Insgesamt sind jetzt 71 Prozent des Spendenbedarfs gedeckt.

die Lebenshilfe Trier, die ein neues rollstuhlgerechtes Fahrzeug benötigt (Projektnummer 23084). Bei diesem Projekt - einem der derzeit kostenintensivsten - stieg der Spendenstand um 2680 Euro. Das 23 400 Euro teure Auto ist damit jetzt zu 28 Prozent finanziert. "Wenn unser Projekt weiterhin auf so große Zustimmung stößt, kann das rollstuhlgerechte Fahrzeug vielleicht schon im Sommer für die ersten Fahrten genutzt werden", hofft Lebenshilfe-Pressesprecherin Kerstin Schmitz.

die Hilfe für Kinder Heinsberg, die arme Kinder in Rumänien mit Schuhen ausstatten möchte (siehe Extra). Hier kamen 760 Euro hinzu - das entspricht 20 Paar Turnschuhen plus 23 Paar Winterstiefel.
Eine Jahresbilanz gibt es vom Trierer Repair-Café im Mergener Hof, das unter anderem mit Spenden von "Meine Hilfe zählt" aufgebaut wurde: 573 Gegenstände wurden nach Angaben des Vereins Lokale Agenda 21 zur Reparatur gebracht - und bei rund 55 Prozent davon gelang diese vollständig, bei 31 Prozent zumindest teilweise. Nur jedes siebte Produkt war wirklich nicht mehr zu gebrauchen. "Es lief so erfolgreich", sagt die Projektverantwortliche Claudia Kleinwächter, "dass wir uns entschieden haben, das Repair-Café auch 2015 immer am letzten Samstag im Monat von 11 bis 15 Uhr im Mergener Hof zu organisieren".
Bei aktuell 60 Projekten können Volksfreund-Leser dazu beitragen, dass auch diese zu Erfolgsgeschichten werden. Und wenn sie das weiterhin im Sprinttempo tun, gibt es die Berichte künftig vielleicht doch wieder im Sportteil …Extra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012, Sparkasse Trier (BLZ 58550130), IBAN: DE 4758 5501 3000 0022 0012 oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103), IBAN: DE 6758 5601 0300 0019 1919 Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende ihrem Zweck zufließen kann. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen! Bis zu 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. red volksfreund.de/meinehilfe Extra

Kindheit in Westrumänien kann bedeuten, sogar bei kaltem Winterwetter barfuß laufen zu müssen. Der Verein Hilfe für Kinder sammelt Geld für Turnschuhe oder Sandalen sowie für Winterstiefel. Die Projektnummer für Spenden lautet 24612. kat