1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Mit Meine Hilfe zählt weltweit im Einsatz

Mit Meine Hilfe zählt weltweit im Einsatz

Am Wochenende ist die Meine-Hilfe-Verdoppelungs-Aktion gestartet. Damit wird bis auf Weiteres auf jeden Spenden-Euro für unsere Projekte ein weiterer Euro draufgelegt. Um die Auswahl zu erleichtern, stellen wir bis Weihnachten montags und mittwochs aktuelle Projekte vor.

Trier. Diesmal geht es um Projekte, die in der Region von engagierten Bürgern initiiert werden, bei denen der Einsatz der Spendenmittel aber weltweit erfolgt.
Wie etwa beim Projekt Entwicklung durch die Schulbank, das der Verein Konga-Freundeskreis im kongolesischen Regenwald auf die Beine gestellt hat. Es geht darum, die Materialkosten aufzubringen, um in der Gemeinde Bokungu am Tsuapa-Fluss Schulbänke für die Kinder aufstellen zu können, die bislang auf dem staubigen Boden lernen.
Im letzten Jahr war ein entsprechendes Projekt gelungen, nun werden weitere Euro benötigt. Initiator Wolfgang Leinen und sein Verein, der sich, ausgehend von Trier und Losheim, um "Regenwald und Mensch" kümmert, hofft auf Unterstützung. Benötigt werden 2100Euro, die Projektnummer lautet 12681.
Der Verein Panuves in Wittlich kümmert sich um ein Kinderheim in La Paz/Bolivien. Der Kontakt zu dem von Ordensschwestern geführten Heim Carlos de Villegas in La Paz entstand bei einem Urlaub im Jahr 2003, inzwischen hat der Verein mehr als 20 Mitglieder. Nachdem mit Unterstützung von Meine Hilfe zählt dringende Kanalarbeiten vorgenommen werden konnten, steht auch noch die Renovierung der Heizungsanlage an. Die Situation der Kinder, die dort liebevoll betreut werden, könnte so deutlich verbessert werden. Einen Plan haben die Mitarbeiter vor Ort schon ausgetüftelt, benötigt werden 7500 Euro. Projektnummer: 12930.
Die St.-Pammacius-Schule in Tansania ist eine weiterführende Schule für Kinder mit und ohne Behinderungen im Alter von 14 bis 19 Jahren. Sie ist für Schüler mit Behinderung sehr wichtig, da sie sonst keine Möglichkeit haben, ihre Schul- und Ausbildung nach der Grundschule fortzusetzen. Um diese Schule finanzieren zu können, haben sich auch die Caritasverbände der Diözese Trier und Aachen mit Spenden beteiligt und so schon die Finanzierung von einem Schulgebäude sichergestellt. Es fehlen noch weitere Mittel, vor allem für die Schulkantine, die die rund 100 Kinder und die Lehrer und Betreuer versorgen soll. Der Bedarf liegt bei 8000 Euro, die Projektnummer lautet 14407.
Syrien ist zurzeit als Krisenherd in aller Munde. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte in Wittlich unterhält Kontakte zu einem Hilfswerk in der umkämpften Stadt Homs. Die dortigen Jesuitenpatres versuchen, das Leid der wenigen in der Innenstadt verbliebenen Menschen zu lindern. Auch Flüchtlingen wird geholfen, mit Lebensmitteln und Hygiene-Artikeln. Von Wittlich aus wird das Hilfswerk dabei in erster Linie finanziell unterstützt. Mit 5000 Euro könnten die Patres ihre schwierige Arbeit fortsetzen. Projektnummer: 14910. DiL
Weitere Infos zu diesen und 60 weiteren Projekten finden Sie auf www.volksfreund.de/meinehilfeExtra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte die Projektnummer angeben, damit die Spende auch dem gewünschten Zweck zufließen kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Hat ein Projekt bereits vor Buchung das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. red