1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Topstart in vorweihnachtliche Spendensaison

Topstart in vorweihnachtliche Spendensaison

Das Benefizkonzert der Arena Trier für "Meine Hilfe zählt" hat ordentlich Schwung in die Sache gebracht. 15 000 Euro sind innerhalb einer Woche zusätzlich auf die Konten unserer Projekte gekommen - ein Großteil davon durch die Tombola am Rand des Konzertes.

Trier. So stellt man sich den Start in die vorweihnachtliche Spendensaison vor: Das Projekt-Konto ist hochgeschnellt auf über 827 000 Euro - und das noch ohne den Arena-Konzerterlös. Profitiert haben viele verschiedene Initiativen - unsere Tabelle spricht davon Bände.
Etliche Projekte sind der Finanzierung deutlich nähergerückt, weil sie mit ihrem Infostand in der Arena geworben haben. Auch mehrere neue Hilfsmaßnahmen sind hinzugekommen - und haben die aktuelle Gesamtzahl auf 67 gesteigert. Unter anderem hat die Bistums-Stiftung "Menschen in Not" zur Unterstützung zweier weiterer Familien mit kleinen Kindern aufgerufen (Projektnummern:15141 und 15143).
Auch das Frauenhaus Trier meldet einmal mehr Hilfsbedarf an: Mit knapp 2200 Euro könnte die Küche renoviert werden, mit deren Hilfe sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als 1000 Frauen und 1200 Kinder selbstständig versorgt haben. Doch dafür ist kein Anschaffungsbudget vorhanden. Projektnummer: 15017.
Der Trie rer Verein Auryn, der sich um die Kinder psychisch erkrankter Eltern kümmert, würde seine Öffentlichkeitsarbeit gerne verbessern, um das Tabuthema unverkrampft anzusprechen und betroffenen Familien neue Perspektiven aufzuzeigen. Für verschiedene Werbemaßnahmen werden 1800 Euro gebraucht. Projektnummer: 15145.
Ein großes Projekt hat sich die Awo Trier-Saarburg für die Familie des kleinen Jonathan aus Föhren vorgenommen, der mehrfach schwerstbehindert ist. Ein behindertengerecht umgebautes Fahrzeug wäre dringend notwendig, wird aber nicht gefördert. Die TV-Leser könnten helfen. Projektnummer: 14837.
Alle Projekte werden in der Vorweihnachtszeit jeweils mittwochs im TV vorgestellt.

Alle Infos auch auf www.volksfreund.de/meinehilfeExtra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende auch dem gewünschten Zweck zufließen kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu einer Summe von 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen "Meine-Hilfe-zählt"-Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten.