TV-Aktion "Meine Hilfe zählt" startet durch

TV-Aktion "Meine Hilfe zählt" startet durch

35 Projekte aus der Region realisiert, fast 200 000 Euro Spenden eingeworben: So lautet die Bilanz der Benefiz-Aktion "Meine Hilfe zählt" nach neun Monaten. Jetzt ist die zweite Runde in der Vorbereitung - mit der Chance gerade auch für kleinere Initiativen, Unterstützer zu finden.

Trier. Das Grundprinzip bleibt: Der TV stellt die Internet-Plattform "Meine Hilfe zählt" und präsentiert die Projekte, die Spender suchen, auch im Blatt. Voraussetzungen sind eine Anbindung an die Region und die Bescheinigung der Gemeinnützigkeit - dann kann jede der Initiativen unbürokratisch zusteigen. Ob 500 Euro für einen multikulturellen Kräutergarten oder 25 000 Euro für einen Jugendbus, Therapiegeräte aus Trier für Kinder in Ägypten oder ein Aufzug für eine integrative Wohngemeinschaft in der Eifel: Das Spektrum ist so breit wie der Bedarf an Hilfe.
In der Sommerpause wurde intensiv am Relaunch des Online-Auftritts ( www.volksfreund.de/meinehilfe) gearbeitet, viele neue Kommunikationsmöglichkeiten sind entstanden.
Derzeit sind 20 Projekte am Start, viele neue könnten hinzukommen. Für den 22. Oktober ist zudem ein großes Benefiz-Konzert in der Arena geplant, bei dem sich alte und neue Projekte vorstellen können und zudem die Gelegenheit erhalten, ihre finanzielle Situation ganz praktisch zu verbessern.
Erfolgreiche "Alt-Projekte" und interessierte Neulinge treffen sich zuvor zu einem Info-Abend am 23. August um 18 Uhr im TV-Verlagshaus.
Wie man sich bei "Meine Hilfe" einklinkt, wie man bei der Spendensuche am ehesten Erfolg hat, welche neuen Möglichkeiten bei unserer Benefiz-Aktion bestehen: Alle diese Fragen werden beantwortet.
Alle gemeinnützigen Projekte aus der Region, die Interesse haben, sind herzlich eingeladen.
Anmeldung per mail unter meinehilfe@volksfreund.de oder telefonisch unter 0651/7199 - 397 (werktags 9 bis 16 Uhr).
volksfreund.de/meinehilfe

Mehr von Volksfreund